Pflanzenlampe - ist das sinnvoll?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ... diese Luxlampen werden meistens für Hydrokultur verwendet. Ihnen müssen die Pflanzen so viel wert sein. Aber Vorsicht, die Lichtquelle kann auch Pflanzen verbrennen, wenn diese zu nah an der Pflanze sind.

Bei ansonsten sehr dunklen Standorten ist der Einsatz einer speziellen Pflanzenleuchte, deren Lichtspektrum entsprechend eingestellt ist, durchaus ratsam. Man muss aber keineswegs die sehr kostspieligen Fertiglampen im Gartencenter oder Fachmarkt kaufen; denselben Effekt kann man mit einer Zeitschaltuhr, einer billigen Klemmleuchte und einer entsprechenden Glühbirne auch selber generieren. Das kostet nicht mal die Hälfte.

Hallo.., zum Thema Energie-Einsparung möchte ich sagen, das Geld ist mit vollen Händen zum Fenster raus geschmissen. Eine dieser Lampen hat ca. 150-250W/h das bei eine Leicht dauer von ca. 14Std Täglich zwischen 2,1-3,5 kW/h das sind im Jahr satte 1350kW/h und dann eben eben knappe 400EUR Kosten ohne die Leuchtmittel, die auch nicht gerade billig sind. Es ist eben ein Hobby Du musst selbst entscheiden was es Dir wert ist. Bei der Technik gibt es hinreichend Auswahl Möglichkeiten.

richtige lampen verbrauchen viel zu viel strom, und die kleinen bringen nicht wirklich viel..... aber sie helfen etwas....

Was möchtest Du wissen?