Pfadi Kind mit Asthma Anfall

5 Antworten

Ein anderes Spray würde ich nicht organisieren, da Du ja nicht weisst ob das Kind das andere Spray verträgt oder alles noch viel schlimmer macht.

Eine Gute idee ist was die anderen hier geschrieben haben sich von den Eltern ein Zweitspray aushändigen zu lassen und das zusammen mit dem Erste Hilfe Set im Rucksack immer zu haben.

Aber falls, wie es der Teufel so will, Du doch mal in eine Situation kommen solltest wo es kein Spray gibt, dann ist die aller erste Regel Ruhe zu bewahren, Panik würde die Situation nur noch schlimmer machen.

Ich würde Dir anraten am besten zu einem Physiotherapeuten mal zu gehen, der Dir Atemtechniken beibringen kann, die bei einem Asthmaanfall angewendet werden können.

Du solltest mit den Eltern reden. Sie könnten Dir ein Spray geben für Notfälle. Als "Erste-Hilfe" kannst Du auf jeden Fall sehen, dass Du das Kind hälst, damit es richtig atmen kann. Dabei kannst Du das Kind so halten, dass es die Arme über Deine Schulter legen kann, so dass der Oberkörper recht gerade ist. Du musst beruhigend auf das Kind einwirken und sehen, dass es langsam etwas trinkt.

Wenn du Pfadfinderleiter kann ich dirnnur raten einen 1. Hilfe Kurs zu machen. Und nicht den vom Führerschein sondern einen 16 stündigen. Da lernst du alles und dann wüsstest du auch dass du denen gar keine Medikamente geben darfst!! Alles andere ist unverantwortlich. Frag mal bei eurem Verband nach, vielleicht bietet der ja auch 1. Hilfe Kurse an. Kommt auch bei den Eltern besser an. Ich würde meine Kinder nicht auf ein Lager schicken, wo die Leiter keinen 1. Hilfe Kurs haben.

Wenn das kind das spray nicht mit hat ist das grob fahrlässig!!! An einem asthmaanfall kann man sterben! Kurzfristig helfen kann , das kind zu überstrecken, arme gerade nach oben. Beruhigen und bei hyperventilation in eine tüte oder die hohlen handflächen atmen lassen. Aber nicht zu lange, da die verbrauchte luft wie eine körpereigene narkose wirkt.

auf keinen fall irgend ein spray besorgen, es kann den falschen wirkstoff haben, und so einen asthmaanfall verschlimmern

davon würde ich dir abraten, da du allenfalls die aufgabe eines ersthelfers erfüllen darfst.  einen selbstbeschafften astmaspray anzuwenden, dürfte eine " behandlung" darstellen ( ob es helfen würde ode nicht ) , die deine kompetenzen überschreitet.

lass dir notfalls von den eltern des kindes einen spray aushändigen ( mit namen versehen ).

wenn das kind einen atmaanfall bekommen sollte und du nix dabei hast, dann ist absolute körperliche ruhe hilfreich ( kann ne stunde dauern ) . vitalfunktionen natürlich immer im auge behalten. bei bewustlosigkeit bitte sofort ärztliche hilfe anfordern .-lg.

Was möchtest Du wissen?