Persönliches Erscheinen vor´m Arbeitsgericht trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erforderlich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normal ist dein Anwalt dazu berechtigt, dich vor Gericht zu vertreten. Dazu sollte auch das "normale" Attest ausreichen. Am besten rufst du direkt bei ihm an. Dein Anwalt ist auch dafür zuständig.

Meines Wissens ist zur Güteverhandlung das persönliche Erscheinen notwendig. Gegebenenfalls muß der Termin aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden. Nur bedeutet "arbeitsunfähig" ja nicht unbedingt, daß man auch nicht an einer Güteverhandlung teilnehmen kann.

@Zyogen

Ich hatte selbst erst vor 2 Wochen einen solchen Termin und habe mich durch meinen Anwalt vertreten lassen. Ich hatte an dem Termin bereits Urlaub gebucht und war im Ausland. Wenn man als Zeuge geladen ist, sieht das anders aus. Aber da dein Anwalt die Berechtigung hat, für dich z.B. einem Vergleich zuzustimmen, müsste es gehen.

Kurzer Anruf beim Gericht unter Angabe des Aktenzeichens; mit hoher Wahrscheinlichkeit wird der Termin dann verlegt wenn das Gericht Dein Erscheinen für notwendig erachtet.

Ich glaube dein Anwalt kann dir da Erfahrungswerte liefern. Ich gehe nicht davon aus, dass dein Anwalt alleine reichen wird.

Was möchtest Du wissen?