Ich habe permanenter Magendruck. Was kann ich tun?

3 Antworten

Wenn die Untersuchungsbefunde alle in Ordnung waren, kann es sich eigentlich nicht um eine Gastritis handeln. Zwölffingerdarmgeschwüre mmachen sehr starke Schmerzen, da kommst Du mit einem dumpfen Druck im Bauch nicht aus. Dein Stuhl kann sich aufgrund der Pantoprazol-Einnahme verfärben. Ich habe chronische Magen-und Darmprobleme, denn ich habe Morbus Crohn. Wann sind zum letzten Mal Deine Entzündungswerte (in erster Linie der CRP-Wert) festgestellt worden?

Wenn ich solche Beschwerden habe, wie Du sie beschreibst, nehme ich Domperidon, das ist der gleiche Inhaltsstoff wie MCP-Tropfen, nur gibt es die Tropfen nicht mehr. Hast Du damit Erfahrung? Die muß Dir natürlich der Arzt verschreiben. Und in Ausnahmefällen, wenn es ganz schlimm ist, trinke ich einen Underberg. Hört sich jetzt vielleicht "versoffen" an, aber da gibt es nur 2 Möglichkeiten, entweder es bleibt drin- und Deine Schmerzen sind weg, oder es kommt wieder raus, aber dann sind Deine Schmerzen vermutlich auch weg, ist zumindest bei mir so.

Gute Besserung.

Hört sich nach Verdauungsstörung an. Das liegt einfach daran dass Pantoprazol die Magensäureproduktion hemmt. Die Magensäure ist natürlich für die Verdauung wichtig - ein Magensäuremangel macht sich z.B. durch Völlegefühl und Magendruck bemerkbar - daher gehören Oberbauchbeschwerden auch zu den häufigen Nebenwirkungen von Patoprazol.

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Pantoprazol/nebenwirkungen-medikament-10.html 

So labe Pantoprazol ist ungesund; jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Das ganze Problem lässt sich auch mit einer Ernährungsumstellung lösen: Öfter kleine Snacks nur noch über den Tag verteilt und keine Säurelocker mehr (Brot, Kuchen, Kekse, Süßigkeiten, Kaffee, Tee, Alkohol etc.).

Was möchtest Du wissen?