Kann ich mir trotz PCO-Syndrom meinen Kinderwunsch erfüllen?

4 Antworten

Hallo,

also die Frage, wie du das mit deinem Freund klären kannst, kann ich dir nicht beantworten. Du kennst ihn - du weißt, wie du mit ihm reden kannst.

Aber zum PCO:

es gibt Frauen, da geht wirklich gar nix. Aber es gibt wirklich auch die anderen. Und ich gehöre dazu. PCO wurde diagnostiziert - Kinderkriegen ausgeschlossen. Ich kann nicht schwanger werden. Punkt. Aus. 2 Ärzte haben sich da unabhängig voneinander festgelegt.

Mittlerweile haben wir 3 Kinder und hatten auch 2 Fehlgeburten. Ich wurde in 5 Jahren 5x schwanger!

Gib also nicht die Hoffnung auf! Selbst wenn die Ärzte sagen,d ass es nicht geht kannst du trotzdem Glück haben! Ich wünsche es dir sehr :-)

Hallo liebe Steffi, die Diagnose ist blöd, aber kein Weltuntergang. Ich habe sie mit 16 bekommen, mit denselben Ankündigungen, "kein Kind kriegen können", "nur mit Hormonbehandlung", etc. Bei mir sind die Symptome auch sehr ausgeprägt. Mit 21 bin ich schwanger geworden, mit 22 kam meine gesunde Tochter zur Welt, OHNE Behandlung, habe das nämlich jahrelang verdrängt. Auch wenn das nicht möglich sein sollte, gibt es immer noch die Möglichkeit der Adoption, wenn ihr euch ein vernünftiges Leben aufbaut. Was deinen Freund betrifft, würde ich völlig offen fragen, ihn aber keinesfalls bedrängen, wie er zu einem Kinderwunsch steht. Erst im Gespräch würde ich dann sachlich dein "Problem" schildern. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

Hallo! Kann dich sehr gut verstehen.Es ist schon ziemlich schmerzhaft wenn man so eine Diagnose bekommt,vorallem wenn der Kinderwunsch vorhanden ist. Stellt sich die Frage,ob dein Freund den Kinder möchte und das jetzt? Wenn er dazu jetzt nicht bereit wäre,ob du den auf Kinder für ihn verzichten würdest? Ich denke das es irgendwann hart für dich wäre,wenn er dich zu einem späteren Zeitpunkt verlassen würde,weil du keine Kinder mehr bekommen könntest.Du musst dir darüber klar werden,ob du ein jetzt nicht von ihm akzeptieren könntest,mit dem Risiko später nicht mehr schwanger werden zu können. Oder du sagst ihm nichts,setzt die Pille ab und erzählst ihm dann irgendwann,das du schwanger bist. Ich meine dann hättest du wenigstens ein Kind. Wäre natürlich nicht fair,das ist klar.Aber was ist wichtiger, fair zu sein oder ein Kind zu haben? Das kann man moralisch so oder so sehen. Aber vielleicht ist der Gedanke ja völlig überflüssig und er reagiert doch positiv,so das er jetzt ein Kind mit dir möchte. Ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsche dir ganz viel Glück!

Rede mit ihm ganz offen über deine Gefühle, deine ängste...es kann natürlich sein das er "noch" nicht bereit dafür ist und kein Kind möchte. Das musst du dann auch verstehen. Es gibt auch später die Möglichkeit einer Adoption. Dir alles gute :)

Was möchtest Du wissen?