Patellaluxation was kann ich machen?

1 Antwort

Wenn du schon des Öfteren dahingehend Probleme hattest, sollte aber ein vernünftiger Arzt mit dir die Optionen mal durchsprechen. 

Für sowas gibt es ja wirklich gute Operationen. 

Normalerweise sollte nach jedem "Rausspringen" eine Streckschiene für 3-4 Wochen angelegt werden, womit dann auch wieder eine volle Belastung möglich ist. 

Ist die Kniescheibe von alleine wieder in die richtige Position gegangen oder musste das der Arzt machen? 

Ja als ich klein war ist die ständig rausgerutscht aber seit hat 3 Jahren ist das nicht mehr passiert. Am Sonntag auch nur weil ich am Sofa blöd hängen geblieben bin. Ich habe ja noch die Hoffnung dass ich es mit mehr Sport hinbekomme. Die Kniescheibe ist von alleine wieder reingegangen. Ja genau bei der letzten Luxation hatte ich auch so eine Streckschiene aber ich habe gestern total vergessen nach zu fragen.

@Alisonxxoxo24

Im Regelfall muss man nach sowas nicht fragen, das entscheidet eig. der Arzt, deshalb wundert es mich ein bisschen. Wenn sie sich von alleine reponiert hat, ist es ja schon mal nicht verkehrt, aber aus eigener Erfahrung würde ich dir empfehlen, zu einem Sportmediziner zu gehen, der sich damit wirklich auskennt.

Solange wie du noch jung bist, kann man da einiges machen, bevor der Knorpel und das ganze Gelenk anfängt zu leiden. 

Man muss halt unbedingt in Erfahrung bringen, weshalb die Kniescheibe rausspringt (Fehlstellung, "unförmige" Kniescheibe, ungleich lange Sehnen, usw.), da gibt es ja diverse Varianten. 

Die Operationen sind natürlich nicht besonders toll, wobei es auch ein bisschen darauf ankommt, was die Ursache ist, aber die Heilungschancen sind wirklich gut.

An deiner Stelle würde ich das definitiv abklären lassen :)

Ja ich weiß ja schonmal das die Kniescheibe immer rausrutscht weil diese "Pfanne" in der die Scheibe liegt nicht tief genug ist. Okay das werde ich aufjedenfall machen nur ich weiß jetzt nicht ob ich diese Streckschiene tragen soll, das Knie belasten oder lieber doch ausruhen lassen soll.

@Alisonxxoxo24

Ohne Schiene würde ich das Bein jedenfalls nicht voll belasten, da man nie weiß, ob die Luxation eine Begleitschäden ausgelöst hat. Da würde ich echt auf Nummer sicher gehen.

Dann ist das quasi von Geburt an, wenn du sagst, dass du das schon als Kleinkind hattest. Aber wenn du nur blöd am Sofa hängen geblieben bist, dann springt die Scheibe trotzdem viel zu schnell aus der Gleitrinne. 

Für sowas gibt es spezielle OP-Methoden in denen die Sehnen der Kniescheibe unterhalb des Kniegelenks gelöst, ggf. gekürzt und mit einem Stück Knochen aus dem Schienbein neu fixiert werden (OP nach Blauth). Das hört sich erstmal bösartig an, ist aber eine vielversprechende Methode.

Wie gesagt, lass das gründlich durchchecken. Ich habe mich auch immer abwimmeln lassen und habe nun den Knorpelschaden und mir springt die Kniescheibe alle 1-2 Wochen raus und das willst du sicher nicht :)

Oh nein das hatte ich als kleines Kind immer 1-2 Wochen und wie gesagt die letzten Jahre war alles gut auch weil ich ein bisschen mehr Sport gemacht habe. Meine Tante hat bei einem Sportmediziner gearbeitet und dieser meinte das die Chancen das es nach einer Operation nicht mehr passiert nicht bei 100% liegen. Deswegen will ich nur wenn es wirklich sein muss operiert werden.
Ok also werde ich dann lieber mal diese Streckschiene dran machen und es schonen und morgen oder so nochmal bei einem Arzt nachfragen. Vielen Dank für die Tolle Auskunft du hast mir echt super geholfen :)

@Alisonxxoxo24

Klar, eine OP birgt immer Risiken und eine 100%ige Garantie wird dir auch kein Mediziner geben nehme ich an.

Ich hoffe trotzdem, dass du eine gute und vor allem langfristige Lösung findest, damit du später keine gravierenden Probleme hast. 

Freut mich sehr, wenn ich helfen konnte! :) 

Alles Gute und viele Grüße :)

Was möchtest Du wissen?