paroxetin als beziehungskiller

1 Antwort

Paroxetin ist unteranderem ein Mittel gegen Depressionen. Ein depressiver Mensch zieht sich sehr oft zurück und läßt keinen an sich ran- für den Partner ist es nicht leicht, mit dieser Erkrankung umzugehen. Auch auf den Libidoverlust reagiert ein depressiver Mensch viel empfindlicher, da er sowieso schon wenig Selbstbewußtsein hat und sich vieles einredet. Um ihn zu überzeugen, dass Du ihn wirklich liebst und mit dem Libidoverlust klar kommst, brauchst Du viel Geduld und Einfühlungsvermögen, was sicher nicht einfach ist. Schlage ihm doch mal vor, ihn zu seinem behandelndem Arzt zu begleiten, um mehr über die Krankheit Depression zu erfahren und gleichzeitig mit ihm und dem Arzt zu reden, damit er begreift, dass er Dir wichtig ist.

Familie meines Partner ist asozial

Hallo, ich benötige mal die Meinung eines Aussenstehenden. Im Moment habe ich echt das Gefühl, dass nur bekloppte Menschen um mich herum sind. Ich bin seit 5-6 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir sind beide sehr jung und wohnen noch zu Hause. Meine Familie ist ganz normal. Seine ist total zerrüttet. Der Vater geht ständig fremd und ist auch vor ein paar Jahren ausgezogen aber ist immer zwischendurch mit der Mutter wieder zusammen. Es gab sehr viel Stress schon, weil wir ihn häufig ertappt haben und es auch immer der Mutter gemeldet haben. Die Mutter lässt sich aber immer wieder auf ihn ein. Das letzte Mal habe ich ihn verraten und es sind 3 Monate vergangen da waren die beiden wieder zusammen. Dieses Mal aber anders,mir wurde die Schuld für alles gegeben. Es muss ja ein Sündenbock geben. Keiner redet mehr mit mir, mir wird nichtmal Hallo gesagt wenn ich in die Wohnung komme. Angeblicher Grund: ich gehe mit meinem Freund schlecht um. Ich habe das Thema tausend Mal mit ihm durchgekaut, ob da was dran ist. Er meinte, die liegen absolut falsch. Die Mutter ist sehr eifersüchtig auf mich, weil mein Freund immer sagt dass ich ihm das wichtigste bin, ich habe zudem auch sehr viel Erfolg im Beruf und seine Mutter hat mir nicht einmal gratuliert, sondern nur: ''schön'' gesagt. Sie ist Putzfrau und arbeitet 3 Std am Tag, den Rest des Tages vor dem Fernseher. Sie macht mich permanent schlecht und wirft mir Sachen vor, wie ich würde meinen Freund rumkommandieren. Das ist aber nicht wahr. Ich glaube sie ist eifersüchtig. Ich glaube sie ist psychisch krank und mein Freund leidet extrem unter der Situation, dass ich mit seiner Familie nicht mehr spreche. Er dudelt nur noch alles und wartet auf seinen Auszug der demnächst stattfinden soll. Ich weiß immer nicht, was ich von den Menschen noch halten soll. Ich habe noch nie sowas asoziales gesehen. Ich kenne sowas nicht aus meiner Familie. Würde ich meinen Freund nicht lieben, wäre ich schon längst weg.

...zur Frage

Angst das Herz wird gleich versagen?

Guten tag,

Ich selber bin 22 Jahre jung Raucher aber trinke kein Alkohol und leide seid mehren Jahren an angst u Panik störungen. Seid 2 Wochen ist es extrem schlimm geworden mit meinen Ängsten . In den Letzten 5 Wochen wurden diese Medikamenten versucht von meinen Physiater . Vor den 5 Wochen Name ich Mirtazapin 15mg zu abend was mir aber überhaupt nicht geholfen hat hatte ess 10 Wochen genommen dann wurde ich auf Paroxedura [paroxetin] 10mg eingestellt was ich über haupt nicht vertragen kann unzähliche Nebenwirkungen und co. Als bedarf hatte ich wären der letzten 1 einanhalb Wochen Tavor 0,5mg und Promethazin 25 mg .Ab morgen soll ich

Wo ich selber aber nur das Tavor fast name . Diesen Montag und Dienstag hatte ich es nicht genommen . Hatte Dienstag Promethazin genommen abends wegen Unruhe. Grade eben wieder Tavor 0,5 genommen . Wiso warum ? weil ich das gefühl hab das mein Herzversagen wird oder das es passieren wird . Stand grade in der Apotheke und meine beine wurden schwer so auch weich ka schlecht Luft bekommen und Benommenheit . Die immer noch da ist auch mit den Beinen . Dazu ware ich von Sonntag auf Montag im Krankenhaus bei uns wurde mit Rettungswagen rein gefahren .Die kennen mich dort schon wegen meinen "Problemen" der Artz hatte kein bock mehr auf mich hat mich runter gemacht hat gesagt ich soll auf hören zu heulen und co. Weil er kein bock mehr hatte hat er mich Stationär auf genommen blut abgenommen CT von Lunge EKG gemacht alles in Ordnung nur wie immer das mein Puls schnell ist [Was er denk das es Psychisch ist das mein Puls allgemein Höher ist als bei [normalen Menschen] 3 ärtze haben gesagt das ich gesund bin Großes Blut bild alles gut, Lunge alles gut, EKG gut ...

aber seid heute habe ich so ne Angst das mein Herzversagen tut ...

In den letzten 2 Monaten wurde MRT vom Kopf gemacht, Herzecho u. Ultraschall ,Blutanalyse, Schlagadern im Bauch und hals mit Ultraschall abgeguckt alles gut .

ich hab das Gefühl das ich evtl an einer Herzneurose leide ..

Beim 2 RTW ruf wurde verdacht auf Serotonin-Syndrom gestellt von den Sanitätern. Die ich schon kanten weil die mich vor 3 Monaten in eine Psychiatrische Klinik gebracht haben. Die sich weil die ärtze mich runter gemacht haben auch mit den Ärzten angelegt haben und gesagt haben der soll bitte gut untersucht werden was war nur tavor und schau man sieht sich. Hab jetzt in 3 Wochen neuen Thermin in einer Klinik Stationär und hoffe es Hilft ... hat wer auch solche erfahrungen gemacht oder angst mit dem herzen das es versagt tut ? denke das ich eine mischung aus Angst Panik Herzneurose und  hypochonder einfach blöd..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?