Panische Angst, blind zu werden

5 Antworten

Hey!

Leider können wir dir da nicht viel helfen aber wenn der Arzt sagt alles ok stimmt das.  Du hast dir den Strich bestimmt nur eingebildet. 

Wenn du wirklich richtige Panik hast solltest du vielleicht zum Therapeut gehen und der kann dir helfen die angst zu nehmen 

Ich glaube aber jeder hat manchmal angst blind zu werden. Ab und zu ist das normal aber zu oft ist glaub ich nicht so toll. Sonst frag frag deine eltern/freund/mann was die von dem Vorschlag halten! 

Ich hoffe ich konnte dir helfen! 

Ich hatte das auch lange, unter anderem,ich litt unter Panikattacken/Angststörung, bekam auch die Diagnose Hypochondrie. Passt bei dir wahrscheinlich auch ein bisschen? Gehst du denn immer nur zum Optiker oder lässt du deine Augen auch beim Augenarzt überprüfen? Das würde ich unbedingt machen,denn als der mir sagte dass alles ok ist, hat das bei mir aufgehört,also zumindest die Angst zu erblinden. Falls du dann immer noch die Panik hast, dann würd ich mal zum Psychologen gehen, denn dann ist es ein psychisches Problem.


Ich denke wirklich, dass es ein psychisches Problem ist, da immer wenn ich mir Schmerzen einbilde, ich dann zum Optiker gehe und der sagt dass alles ok ist, sind sie danach weg. Und ich gehe meistens nur zum Optiker, da man ja beim Augenarzt erst einen Termin braucht und das bei unserem immer ewig dauert.. Aber habe das schon länger, augenarzt hat auch schonmal gesagt dass alles in Ordnung ist..

@Karmakiddvl

ja, dann klingts nach Angststörung,kann aber wirklich gut mit Psychotherapie behandeln.

Für eine erfolgreiche Behandlung ist es wichtig, sich möglichst schnell Hilfe zu holen. Wenn sich so eine Angststörung erst einmal gefestigt wird. Dann kann es unter Umständen schwierig werden diese los zu werden.

Also wenn ich mir überlege was mir über die jahre beim arbeiten schon so alles in die gekommen ist...metallspäne, flex-funken, rostpartikel, batteriesäure und andere unangenehme flüssigkeiten.. also dinge, die da ma garnit rein gehören...und ich sehe auchnoch 1A(vom optiker bestätigt) Also find ich deine angst echt unbegründet...falls nen fremdkörper im auge ist, merkt man das...is nämli echt unangenehm aber erledigt sich in den meisten fällen von allein..;-) aber an nem stück kontaktlinse, die ja fürs auge gemacht is, zu erblinden...das is echt übertrieben...dein körper signalisiert dir schon früh genug wenn er etwas nit mag...aba du schiebst dir ya echt nen film darauf...versuch dich ma zu entspannen und denk nit ständig dran..sonst wirst ya echt noch paranoid...solang nix wehtut is doch alles in ordnung...!!!

Hallo,

du mußt herausfinden, warum du solche Angst hast. Eine Therapie (Psychologe / Psychiater) könnte Abhilfe schaffen.

Emmy

Hast Du Angst Deine Augen durch die Kontaktlinsen zu schädigen oder ist das ein generelles Problem? Hast Du Erkrankungen, die Dich darauf schließen lassen das Augenlicht verlieren zu können?

Krankheiten hab ich keine, und das ist ein generelles Problem.. sobald ich was ins Auge nekomme, oder einen schwarzen Punkt/Strich sehe ist der Tag gelaufen..

@Karmakiddvl

Also so sonderlich oft solltest Du aber nichts "in die Augen" bekommen. Wie kommt es denn dazu, dass Du etwas "in's Auge" bekommst, also was sind das für Umstände oder Situationen?

Was es damit auf sich haben kann vorübergehend Punkte oder Striche zu sehen, weiß ich leider nicht. Kannst Du denn nachvollziehen ob das bei bestimmten Situationen passiert? Wo befindest Du Dich, wenn es zu den Punkten und Strichen kommt?

Was möchtest Du wissen?