Operation bei Intersexualität?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wenn ein Mädchen einen Jungenkörper hat

Ich weiß, eine gewöhnungsbedürfte Formulierungen für Menschen die damit nicht viel zu tun haben, aber es macht für viele Menschen die davon betroffen sind sehr viel aus :)

wenn man unter den Term der Intersexualität fällt gibt es ebenfalls die Möglichkeit Geschlechtsorgane anpassen zu lassen, ja. Es gibt nicht wenige die nur einen Teil der "Geschlechtsangleichung" machen. Eine Freundin von mir lässt sich beispielsweise nur die Brüste entfernen und will Testosteron nehmen, das war es dann aber auch. Es ist möglich dass das bezahlt wird, ja. Der Weg dahin ist aber recht steinig und steil.

Bei biologisch vorkommender Intersexualität ist das schätze ich aufgrund des gesellschaftlichen Festhaltens an dem System der binären Geschlechter leichter gezahlt zu bekommen.

edit: Mal ganz davon abgesehen dass das jahrelang kurz nach Geburt bei interesexuellen Personen passiert ist. Grauenhaft.

ja, v.a. deinem Edit stimme ich sowas von zu. Es ist schon krass... Als wenn man irgendwann mal festgelegt hätte, dass Menschen nicht größer werden können als Zweimeterfünf, und wer dann doch so frech ist und diese Größe überschreitet, wird einfach mit dem Hammer kleingeklopft.... statt dass man die Maximalgröße einfach in den neueren Auflagen der Lehrbücher korrigiert und den Leuten sagt: Ups, Leute, wir haben euch jahrhundertelang Mist erzählt! Es gibt auch größere Menschen! Bzw Menschen, die nicht eindeutig Mann oder Frau sind.... :-/

Das müsste der/die Betreffende dann mit seinem/ihrem Arzt besprechen. Aber im Grunde schon, denke ich; man muss sich ja eher dagegen wehren, wenn man nicht möchte, dass das gleich per Skalpell ver-"eindeutigt" wird, wenn dieses kleine Wesen gerade erst auf die Welt gekommen ist.... :-/

Ich meine wenn man Jugendlich ist und das dann merkt und eine OP will😂

@BlakeRWBY

Ja, wie gesagt, das muss ganz individuell geklärt werden. Was da angezeigt ist, was man möchte, und wie die Kosten übernommen werden. Aber im Grunde, denke ich, dass da nichts dagegen spricht, auch wenn es erst später ist. Manche Formen von Intersexualität werden ja nicht direkt bei der Geburt so offensichtlich.

Was möchtest Du wissen?