Op oder Konservative Behandlung Kreuzbandriss?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Alex,

Die 5 Wochen abwarten, ist korrekt :
Weil in der Zeit die Schwellung zurückgeht.
Erst dann kann ein neues VKB eingebaut werden.

Den Ersstz macht der op. Arzt aus 4- 6 kleinen einzelnen Strängen einer Muskelsehne oberhalb der Kniekehle Deines anderen Beines.
Die Op-Technik ist in den letzten Jahren vorangekommen.
Die Sehnen werden zu 2 - 3 Strängen zusammen gedreht und in Dein Knie eingesetzt.
Entscheidend ist, wie sich das neu eingesetzte Material in der Zeit nach den ersten 4 Wochen nach der Op weiterentwickelt , und daß es seine Stabilität behält ... und fest einwächst.

Es gibt dafür ein spezielles Nachbehandlungsschema.

Nach der OP brauchst Du etwas Zeit ... in den ersten 6-8 Wochen wirst Du mit Stützen laufen müssen.
Und wenn Du eine qualifizierte Nachbehandlung bekommen kannst, dann ist die Chance groß, daß es nach 12 Wochen wieder ziemlich normal ist :
Ab dann kann man wieder zum normalen Sport gehen .... kommt drauf an , was dann Dein Arzt sagt.
... 8 Wo.nach der Op kann man in der Nachbehandlung langsam mit dem Hüpfen wieder anfangen ... und die Belastung dann weiter steigern.
Aber ohne intaktes VKB kann ich mir nicht vorstellen, da§ man langfristig seinen Alltag schmerzfrei stemmen kann .

Es ist jedenfalls eine weit verbreitete Op, und Du kannst im Netz ggf. nach einer Fachklinik suchen.

Schau mal unter " VKB-Plastik-Nachbehandlung" ... da hat eine Klinik ihr Profil reingestellt.
Dort haben sie eine genormte Nachbehandlung, bei der man schon direkt im Aufwachraum eine Lymphdrainage gegen dieKnieschwellung bekommen kann.

Das ist in den "08/15"- Krankenhäusern absolut nicht Standart ... und es trägt sehr zum schnellen Fortschritt nach der Op bei.

Viele Grüße
Wellnessie.

vielen dank für die ausführliche antwort :)

gerne. wenn du weitere Fragen dazu hast, immer raus damit. LG.

meine hausärztin hat gesagt man muss es "nähen"

Die Hausärztin hat das gesagt ... frag mal einen Fachmann / Frau : Orthopäde.

P.S. vielleicht hatdie Hausärztin das verwechselt ; einen Riss im Meniscus kann man u.U. nähen. Der sitzt auch im Knie ... ;-) - genau wie das Keuzband.

Die bd. Kreuzbänder im Kniegelenk haben stabilisierende Funktion. Ist das VKB gerissen, fehlt ein wichtiger Teil dieser Schutzfunktion. Das führt zu Instabilität (deshalb ist die sog. "Schublade" auslösbar) und zu einem erhöhten Verletzungsrisiko. Außerdem bekommt ein so ungeschütztes Kniegelenk frühzeitig Arthrose.

Sport ohne VKB ist ein zusätzliches Risiko, was du unterlassen solltest.

Je nach dem wie jung du bist, kommt für dich die Arthrose in einem Alter, in dem man eigentlich noch keinen Gelenkersatz einbaut solltest. Je jünger ein Patient ist, desto kürzer ist die Haltbarkeit der Endoprothese. Ein Wechsel des künstl. Gelenkes ist nicht unbegrenzt möglich.

Muskulär stabilisieren geht nur bedingt. Ich kennen wirklich keinen, der damit dauerhaft beschwerdefrei geworden ist. Aber ich kenne sehr viele, die mit einer VKB- Plastik, wenn sie gut gemacht wurde, völlig problemlos leben, Sport machen...

FZ

Du solltest diese paar Wochen abwarten und bis dahin dein Bein schonen. Wenn du keine Operation machen möchtest rate ich dir eine zweite Meinung einzuholen sollte dir eine OP angeraten werden.

Ich selbst hatte (zum Glück) noch keinen solchen Riss, eine sehr gute Freundin durfte sich damit allerdings schon herum ärgern. In ihrem Fall waren sich die Ärzte nicht wirklich einig, während ein Arzt gemeint hat es muss unbedingt Operiert werden konnten zwei andere Ärzte das gegenteil feststellen.

Sie hat es nicht Operieren lassen und es ist alles bestens verheilt.

Mach dich jetzt nicht unnötig verrückt und halte das Bein ruhig, in ein paar Wochen weist du dann mehr. Zur Not eine zweite bzw. dritte Meinung einholen, eine solche OP sollte gut überlegt sein.

vielen lieben dank

Das vordere Kreuzband muss man reparieren, da führt gerade bei jungen Menschen kein Weg vorbei.

Da würde ich unbedingt einen Unfallchirurgen, Orthopäden oder Sportarzt eine Zweitmeinung einholen.

vielen dank

Kreuzband ist eine üble Sache.

ein Knochenbruch der wächst wieder von alleine zu, nur Kreuzband einmal gerissen ist gerissen.

Entweder trägst du zeitlebens eine Beinschine oder du bekommst ein neues Kreuzband. Wird dann einfach aus dem andere Bei entnommen.

Du wirst auch trozt erfolgreicher Operation immer eien Unterschied zwischen Vorher und nachher feststellen.

deine Erfahrung?

@alex155287296

ja zweimal gerissen am selben Knie.

sch....

Das man deshalb zeitlebens eine Beinschiene tragen muss ist aber absoluter Unsinn. Es gibt heutzutage genug Beispiele dafür dass ein Kreuzbandriss auch konservativ behandelt werden kann ohne dass größere Probleme entstehen

@Saerchen88

da kann ich nur zustimmen

@Saerchen88

Es kommt darauf an, was man als "größere Probleme" bezeichnet. Man kann das so lassen und die Instabilität in Kauf nehmen. Wenn das Knie dann genug durch frühzeitige Arthrose zerstört ist, baut man eine Knieprothese ein. Alles super. Kann man so machen. Sport gewöhnt man sich dann aber besser ab, denn die Fnkt. des VKB fehlt, damit bleibt die Instabilität. Bei weiterem Sport riskiert man noch mehr Schaden und beschleunigt die Arthrose.

FZ

Was möchtest Du wissen?