Oma vom Bett gefallen - Querschnittsgelähmt

5 Antworten

Ein Bettgitter bedeutet Freiheitsberaubung und darf nur auf richterliche Anordnung angebracht werden. Aber kurze Zeit nach der OP (Nach-Narkose) im Aufwachraum wird meistens von den diensthabenen Ärzten zeitweise die Bettgitter angeordnet. Falls weiterhin starke Unruhe oder Verwirrtheit des Patienten auftritt, sollte das Bettgitter belassen werden und / oder eine ständige Beobachtung (Sitzwache / Intensivstation) organisiert werden. Ein "Mitverschulden" des Krankenhauses ist also möglich.

Ein Bettgitter darf nur dann angebracht werden, wenn eine richterliche Anordnung vorliegt. Das weiß ich, weil ich im Altenheim arbeite. Da werden ständig Kontrollen durchgeführt, ob jemand ein Bettgitter bekommt, obwohl es keine richterliche Anordnung gibt. Und dann gibt es mächtig Ärger für das Altenheim, weil ein Bettgitter ohne richterliche Erlaubnis FREIHEITSBERAUBUNG ist. Da nimmt man lieber solche tragischen Unfälle in Kauf, wie sie Deine Oma erlitten hat. Eine Bewohnerin von mir wollte ein Bettgitter, weils ie Angst hat, dass sie aus dem Bett fällt. Da kam eine Betreuerin vom Gericht. Diese sagte NEIN. Die Bewohnerin bekam kein Bettgitter, obwohl sie unbedingt eins wollte. So sind unsere gesetzlichen Bestimmungen. Dem Krankenhaus ist, was das Bettgitter betrifft, definitiv KEIN Vorwurf zu machen. Möglicherweise lag sie nicht richtig im Bett (Fehler vom Pflegepersonal). Das zu beweisen dürfte äußerst schwer sein.

Wenn die Mediziner im Krankenhaus nicht wissen, wie man eine Querschnittslähmung heilt, werdet ihr hier in einem Laienforum wohl auch kaum jemanden finden, der das weiß. Und wenn ihr selbst es auch nicht wisst, könnt ihr wohl auch nichts gegen die Querschnittslähmung tun.

Das ist im Krankenhaus nach der OP passiert, das kann man ja kaum glauben. Was sagt das KH dazu ? Ich glaube das es eine ganz komplizierte Sache ist, da braucht Ihr sicher Hilfe eines Rechtsanwaltes, denn da kommen ja einige Folgekosten und Schmerzensgeld auf das KH zu u das könnt Ihr sicher nicht selber..

da muss man man erstmal klären in welcher verfassung die oma war, ob ein gitter nötig war.

wenn sie fit war und zur op gelaufen ist, bestand möglicherwiese kein grund ein gitter anzubringen.

zudem darf ein altersheim oder krankenhaus ncith eifnahc ein gitter anbringen, da muss es einen wichtigen grund daür geben.

Genau. Ohne richterliche Anordnung darf kein Bettgitter angebracht werden. Das KH hat korrekt gehandelt.

Was möchtest Du wissen?