Ohrstöpsel zu weit im Gehörgang

4 Antworten

Trommelfell wirst du nicht sicherlich nicht verletzt haben - dennoch wird dir das nur 100%ig ein HNO-Arzt sagen können. Du könntest allerdings das Ohrenschmalz sehr tief ins Ohr gedrückt haben - du wirst dann in naher Zukunft evtl. das Gefühl haben, dass du Druck auf dem Ohr hast. In dem Fall wird dir dann der Gang zum HNO-Arzt nicht erspart bleiben.

das erste "nicht" bitte überlesen :-)

der schmerz kommt ja nicht von irgendwo, sondern von einer reizung. vielleicht ist die ja verheilt, vielleicht auch nicht. ich würde zwar nicht zum arzt gehen (wär zu faul dafür, dies ist wohl auch der grund wieso du die frage stellst)... aber dir empfehlen würde ichs schon

respekt, die haste gehörig eingestöpselt :-) wenn du keine schmerzen hast und normal hören kannst, dann kannste davon ausgehen, dass soweit alles im grünen bereich ist. zumindest was die ohren betrifft.:-)

Wenn du dir nicht sicher bist, geh zum Ohrenarzt. Kann mir allerdings nicht vorstellen das etwas passiert ist, Ohrstöpsel sind ja weich. Auf die Idee, mit Ohrstöpseln in die Disco zu gehen bin ich auch noch nicht gekommen.

Flüssigkeit im Ohr die nicht abläuft?

Hallo liebe Leute.

Ich habe folgendes Problem: Ich hatte Samstag Ohren und Kieferschmerzen. Ich hatte als Kind oft Ohrenschmerzen und bin jemand, der sehr selten zum Arzt geht. Eigentlich nur im Notfall, bzw wenn mir etwas merkwürdig vorkommt. Hatte das aber für normale Ohrenschmerzen gehalten aufgrund von Zugerscheinungen etc. Sonntag abend merkte ich, dass Wasser beim duschen nur extrem schlecht ablief. Also nahm ich mir vor, heute zum Arzt zu gehen. In der Nacht von Sonntag auf Montag bildete mein Ohr eine Flüssigkeit, die nicht ablief und dafür sorgte, dass ich nichts mehr hörte. Nur wenn ich das Ohrläppchen runterzog lief is wohl im Gehörgang in eine „Kuhle“ etc. Aber sobald ich druck auf die Ohrmuschel ausübte (also mich aufs Ohr legte) setzte sich die Flüssigkeit direkt vors Trommelfell. Montag bzw. Heute morgen wachte ich auf und ich hörte etwas besser. Ging 4 bis 5 Schritte vom Bett zum Bad und dabei merkte ich wie bei jedem Schritt mein hören besser wurde. Als würde etwas abfließen. Allerdings nicht aus meinem Ohr. Ich merkte dann dass auf meinem Kopfkissen 3 Tropfen waren. In dunkelbrauner Farbe. Weiß nicht ob es Blut war oder flüssiger Ohrenschmalz. Jedenfalls hatte ich den ganzen Tag über keine Beschwerden. Keine Schmerzen. Und auch keine Flüssigkeit die sich bei Druck vor das Ohr setzte. Einfach nichts. Und da genau diese Woche extrem stressig ist und ich viel zu erledigen habe im Büro, beschloss ich dummerweise nicht zum Arzt zu gehen. Naja jetzt liege ich hier, hab mich kein Stück bewegt. Und plötzlich läuft mein Ohr wieder mit Flüssigkeit voll. ich höre erst wieder etwas, wenn ich meinen Mund ganz weit öffne. Sobald ich leichten Druck auf den Knorpel ausübe läuft das Ohr wieder mit Flüssigkeit voll. Und egal wie ich mich bewege, es läuft nicht durchs Ohr ab. Ich hatte zwischenzeitlich das Gefühl den Geruch von Eiter vernommen zu haben. Allerdings bildet man sich auch gerne mal etwas ein, wenn man sowieso schon nervös ist. Aber hat jemand eine Ahnung womit ich es zu tun habe? Fakt ist, dass ich morgen früh direk zum Arzt gehe. Egal wie es mir geht. Wüsste allerdings gerne womit ich es zu tun habe. Um ruhig zu schlafen. Oder eben nicht. 😩

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?