Ohrlöcher entzünden sich immer, was tun?

5 Antworten

Ich würde die Ohrringe ein paar Tage rausnehmen, das Ohr als auch die Ohrringe mit Ohrlochantisept desinfizieren. Die Entzündung sollte damit abklingen und die Ohren sich beruhigen. Vielleicht bist Du allergisch gegen ein bestimmtes Metall. Deshalb würde ich Dir auch zu einem Materialwechsel raten und es einfach mal ausprobieren.

hallo, dieses Problem hatte ich auch. Egal was ich für Stecker genommen hatte, nach kurzer Zeit entzündete sich mein Ohr. Ein Tipp - versuch es mit Hängeohrringen. Ans Ohrloch muss Luft rankommen. Bei mir war das Ohr innerhalb von 1 Tag geheilt.

Was auch noch wichtig ist, wenn alles verheilt ist und das Mädchen kriegt neue, man muß bis zu vollständigen Heilung die Ohrringe immer wieder bewegen , also drehen oder Hänger hin und her bewegen, sonst kleben sie an der Wunde an und es entzündet sich.

Drehen tun wir täglich !

Das Problem hatte ich auch, nachdem ich mir meine Löcher mit einer heißen Nadel selber gestochen hatte. Ich habe die Ohrringe rausgenommen und ein paar Tage draußen gelassen. Dann habe ich Spucke auf meine Ohrläppchen gatan und noch einmal mit der heißen Nadel durch. Danach kamen ein paar andere Ohrringe rein und ich habe die Löcher immer wieder mit Spucke "behandelt". Nach etwa 2 Wochen war alles in Ordnung und seitdem habe ich keine Probleme mehr gehabt. Diese Methode kenne ich von meiner Mutter. Sie hat ihre Löcher auf die gleiche Art von meiner Großmutter bekommen. Das war wohl damals ganz normal. Probier es doch mal mit Spucke. Bei meiner Mutter und mir hat es super geholfen.

Wenn Du schon Antiallergie-Ohrstecker verwendet hattest dann vertragt sie halt keinerlei Metall im Ohr.

Was möchtest Du wissen?