Ohrloch gedehnt, Schwellung klingt nicht ab! Was tun?

4 Antworten

Sowas passiert halt wenn man sich nicht gut genug informiert und das falsch macht. Dehnstäbe sind nur Werkzeuge zum dehnen und sollten nicht länger als 10-30min. Im Ohr bleiben. Der Stab ( der auch nicht aus Acryl sein sollte) wird durch das Ohrloch geschoben und dann anschließend sofort durch passenden Schmuck aus Titan oder Glas ersetzt werden. Kein Acryl, silikon etc in das frisch gedehnte Ohrloch packen!! Tunnel/Plug an den Stab ansetzen und den damit aus dem Ohr schieben.
Dann dehnt man auch, gerade bei den kleinen Größen, in 1mm Schritten und nicht in 2mm Schritten!! 2mm dehnschritte sind einfach zu viel, weshalb die Ohren bei dir wahrscheinlich auch vorher immer geschwollen waren. Wenn du den Schmuck eingesetzt hast solltest du das Ohr auch erstmal in Ruhe lassen und nicht daran rumdrehen, damit reizt du das Gewebe nur noch mehr. Man sollte ein frisch gedehntes Ohrloch immer wie ein frisches piercing behandeln und nicht daran rumtatschen etc.
du solltest jetzt erstmal wieder eine Größe kleiner machen, gut pflegen mit octenisept, h2ocean oder prontolind und das ganze erstmal abheilen lassen und beim nächsten Mal dann richtig Vorgehen dann passiert sowas auch nicht ;)

Also ich hatte das gleiche Problem von 6 auf 8. Meine waren aber total entzunden. Ich hab dann die 8er raus und vorerst die 6er wieder rein, bis die Schwellung weg war. Jetzt habe ich mir 7er gekauft (Chirurgenstahl) und dehne in 1mm-Schritten. Sehr zu empfehlen ist: Mach dir einen Kamillentee, säubere und desinfiziere das Loch und leg den lauwarmen Beutel auf deine Ohrläppchen. Das vermindert die Schwellung und es hilft sehr gut!

Wenn da irgendwas anschwillt, blutet oder sonst was, hast du eindeutig was falsch gemacht. Weshalb trägst du immernoch den Dehnstab?

Der Arzt oder Piercer wird dir aber besser helfen können.

Was möchtest Du wissen?