Ohrloch entzündet und dick?

3 Antworten

Am besten man geht einfach mal zu einem Fachmann für solche Fragen - also zu einem Piercer! Der weiß dann auch, daß man im Falle einer Entzündung dem Schmuck zwar ggfs. austauscht, aber nicht einfach nur entfernt und wie man eine Entzündung behandelt, damit sie sich nicht einkapselt wie wenn man den Ohrring einfach rausnehmen würde.

Wenn es eh schon dick und hart ist, wäre es ziemlich dumm, den Schmuck zu entfernen weil sich die Entzündung dann erst Recht in Ruhe einkapseln kann...

Austauschen auf nickelfreies Titan und dann die Entzündung behandeln wäre da vermutlich der richtige Weg.

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Den Eiter sollte ein Arzt entfernen.

Wenn Du dann das Ohrloch mit Babyöl behandelst, könnte es heilen - meiner Erfahrung nach.  

Mein Arzt Wills ja nicht entfernen.. er will das ich’s zuwachsen lasse..

Ach das kommt doch öfter vor. Am besten du reinigst die Stelle am Ohr ordentlich mit Alkohol - achtung, brennt höllisch, aber hilft! Dann kleine Ohrhänger (keine zu schweren) in Alkohol legen und durch die Ohrlöcher schieben. In den nächsten Tagen - mehrmals täglich die Ohren mit reichlich Alkohol abtupfen. Die Ohrringe drin lassen, und immer wieder leicht nach vorn/hinten bewegen (geht durch den gebogenen Ohrhänger gut). Mit der Zeit wird das schon!

Was möchtest Du wissen?