Oft Kopfschmerzen und Nasenbluten

3 Antworten

Nasenbluten kann eine ganze Reihe von Ursachen haben, z. B. Vitaminmangel (der vermutlich die dünnen Aderwände schwächt, so daß sie leichter reißen - überprüf mal Deine Ernährungsgewohnheiten, iß mehr Obst und Gemüse). Eine andere Möglichkeit wäre, daß eine chronische Entzündung irgendwo in den Nebenhöhlen vorliegt, die wunde Stellen oder Zysten verursacht hat, die hin und wieder aufgehen (wenn Du öfter erkältet oder verschleimt bist oder regelmäßig eine "dichte" Nase hast). Idealer "Durchputzer" in so einem Fall ist Meerrettich, kein Witz, der stärkt das Immunsystem und wirkt als natürliches Antibiotikum, beißt Entzündungsherde, Schleim und Krankheitserreger weg. Aber beim Arzt solltest Du trotzdem mal vorbeischauen, es könnte ja auch was weniger harmloses sein.

da das verschiedene ursachen haben kann, solltest du zur klärung besser zum arzt gehen.

Ich würde mal beim Arzt vorbeischauen, der weiß bestimmt Bescheid, was du machen sollst

Was möchtest Du wissen?