Oberschenkelschmerzen nach Rückenmassage? Ist das möglich?

4 Antworten

Hört sich ganz nach einem Bandscheibenvorfall an. Gehe bitte zum Arzt. Denn meine Diagnose ist die eines Laien der nur die in etwa gleichen Beschwerden hatte. Nur mit den Tabletten bin ich nicht so Konform wie Du. Von diesen habe ich Mgenprobleme und Leberschaden bekommen. Was ich gemacht habe ist Akupunktur. Werden 10 Sitzungen von der Krankenkasse bezahlt. Es hat etwas geholfen. Dazu verwende ich noch Moorbäder- Moorpackungen - ( Gelenksalbe und Muskelsalbe gemischt auftragen ) Ein Moorkissen bei 600 grad in der Microwelle 3 Minuten heiß gemacht bringt mir ohne Medikamente den gewünschten Erfolg. Produkte habe ich bei GOOGL mal ....moor-oase... bezogen. Vorteil war das ich erst einmal 14 Tage die Produkte testen konnte ehe ich diese gerne bezahlt habe. Selbst bei Voltaren Salbe und Tabletten hatte ich nicht den erfolg wie mit den Produkten aus dem Tiefenmoor. Gute Bessserung. Wenn es geholfen bitte Resonanz anderen mit teilen.

hört sich ganz nach Ischias an, damit solltest du zum Arzt- am besten zum Orthopäden, mit Bestrahlung (Rotlicht) und evt. 1-2 Spritzen kriegt man das schnell wieder hin.

könnte auch ein bandscheibenvorfall sein der auf den ischiasnerv drückt,war bei mir so, schmerzen vom gesäß an der seite des beines bis ins knie,setzen und bein anwinkeln half mir kurzfristig, war dann beim arzt ,bekamm massagen, und übungen gezeigt ,die noch regelmäßig mache. hatt mir gut geholfen, bin zu 95 % schmerzfrei...

Jetzt ist meine Glaskugel doch tatsächlich von den Schwangerschagftstests zum Orthopäden gerollt.

Natürlich kann bei der Massage etwas schief gegangen sein.

Du kannst aber genauso gut Zug bekommen haben oder dich falsch bewegt haben.

Hat dein Arzt dich nicht untersucht, bevor er die Schmerzmittel verordnet hat?

Und wieso hast du ihn das nicht gefragt, was du hier fragst?

Hallo Antwort was ist aus den Oberschenkelschmerzen geworden....

Nach langer Suche bei diversen Ärzten habe ich einen Scham-Kreuzbeinbruch,bedingt durch Osteoporose. Das bedeudet keine direkten Eingriffe OP oder ähnliches möglich. Das bedeutet für mich z.Zt. immer noch schmerzen ohne Ende... auch nach dem 2 wöchigen Klinikaufenthalt. Starke Medikamente aus dem Bereich Opiate vertrage ich nicht, ein Versuch hiermit endete mit einem völligen Zusammenbruch. Auch eine geringere Dosis brachte nicht den Erfolg einer Schmerzreduzierung. Es kann ja nur noch einige Wochen dauern, oder auch länger......... Nur eines ist mir völlig unklar, da ich bis heute nicht die Ursache dieses Bruches nachvollziehen kann. Aber ich kann und will die Massage am Vortag nicht ganz ausschließen... Wer hat evtl.schon mal ähnliches erlebt? Danke für Antworten.

Gruß lisalee

Was möchtest Du wissen?