Oberbauchschmerzen von Pantoprazol 40mg

3 Antworten

Hi fabik001,wenn trotz Pantoprazol die Beschwerden weiterbestehen,wäre eine Gastroskopie sinnvoll,da Helicobacter verursachend sein können.Es gibt Tripeltherapien(2 Antibiotika,1 Protonenpumpenhemmer durch 7 Tage),bei Nichtbesserung neuerliche Kontrolle.LG Sto

Hallo,
Ich habe wegen dem Helicobacter eine Stuhlprobe abgegeben. Die verlief negativ. Also nichts gefunden.

Würde ich bestenfalls indirekt auf das Pantoprazol schieben. Eben weil es 4 Wochen keine Beschwerden gemacht hat. Wurde es denn korrekt eingenommen (d.h. in saurem Milieu)? Protonenpumpeninhibitoren sind i.d.R. magensaftresistent und dürfen nicht mit Antazida (Natron o.ä.) kombiniert werden.

Möglicherweise ist es durch das weitestgehende Fehlen der Magensäure zu einer Infektion gekommen (Erreger werden im Magen nicht mehr von Magensäure abgetötet).

Auch möglich wäre, dass die Gastritis nur ein Nebeneffekt einer latenten Leberentzündung und/oder eines Gallensteinleidens war, welches jetzt wieder durchschlägt. Die beschriebenen Symptome (Oberbauchschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Kopfschmerzen) passen für mich eigentlich besser zur Leber als zum Magen.

Hallo,

Was vielleicht noch interessant wäre ich habe vor einer Woche ein Pantoprazol eines anderen Herstellers bekommen. Da habe ich dann gegen Abend immer so ein Flaues Gefühl im Magen gehabt also leichte Schmerzen. Diese sind dann immer schlimmer geworden.

Das mit der Leber werde ich beim Arztbesuch mal erwähnen.

@fabik001

Oha! Guck mal auf die Zusammensetzung (Beipackzettel) und vergleiche mal. Es gibt von verschiedenen Herstellern vergleichsweise unbedenkliche Tabletten, von anderen (auch bekannte Marken!) regelrecht gepanschten Müll.

Eigentlich geht es um den Wirkstoff, nicht um unnötige Zusätze (Farbstoffe o.ä.). Sollte man meinen...

Frag doch mal den Arzt, der sie dir verschrieben hat. Ich nehme sie auch schon eine ganze Weile, genau aus demselben Grund, ich merke nichts. die Symptome hatte ich vorher.

Was möchtest Du wissen?