Nur rohes Fleisch essen gesund?

9 Antworten

Extreme in der Ernährung sind nie gut und führen eigentlich immer zu einem Mangel, denn kein Lebensmittel liefert alles, was der Körper braucht.

Und selbst wenn du nur Bio-Fleisch isst, welches nicht noch zusätzlich mit Antibiotika belastet ist kann es gefährliche Keime enthalten.

Nichts spricht dafür, dass eine solche Ernährung gesund wäre.

Doch manche Spinner behaupten es.

@Andromeda912

Wie du schon sagst, Spinner eben.

Es gibt tonnenweise Daten die den Zusammenhang zwischen der Menge an Fleisch in der Ernährung und dem Risiko an Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen zu erkranken. Wenn jemand fast ausschließlich nur Fleisch isst, roh oder nicht, geht das Risiko durch die Decke. Alt werden diese Leute nicht werden und die letzten Lebensjahre werden sehr wahrscheinlich von Krankheit und Dahinsiechen geprägt sein.

Kennst du die Carnivore Diet?

@Andromeda912

Ja, das ist so ziemlich das ungesündeste was man tun kann. Darmkrebs, Arteriosklerose, Gicht und hohes LDL-Cholesterin sind quasi vorprogrammiert. In der Folge werden Herzinfarkt und Schlaganfälle sehr wahrscheinlich.

@BerwinEnzemann

Die glauben es gäbe eine Verschwörung von der Medizin weil die sagen, dass Fleisch eher unegsund ist. Vor allem i ndiesen Mengen.

@Andromeda912

Es gibt tonnenweise unabhängige empirische Daten aus aller Welt die zeigen wie Fleischkonsum das Risiko für Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes Typ 2 erhöht. Wie soll da eine Verschwörung möglich sein?

Rohes Fleisch meines Wissens nicht unbedingt ungesund, kann aber gefährlich sein, wenn es sich um Schwein oder Geflügel handelt. Das ist nämlich oft mit gefährlichen Keimen belastet, die durch Erhitzen getötet werden. Nur Fleisch ist allerdings sehr ungesund, mehr als 200-500g in der Woche sind nicht empfohlen. Dann ist das wahrscheinlich Billigfleisch, weil alles andere sehr teuer wäre. Das enthält oft nochmal Antibiotika, wodurch die Entstehung multiresistenter Keime begünstigt wird.

Fleisch ist nicht keimfrei, egal woher es kommt

@eppursimuove

Streng genommen ist nichts keimfrei, was du so erwerben kannst ;-)
Und meiner Meinung nach ist das auch gut so. Wobei es bei Fleisch/Fisch/Eiern natürlich problematisch sein kann. Da ist Hygiene doppelt wichtig!

@eppursimuove

Ich sag ja nicht, dass es nicht keimfrei ist. Ich meine damit, dass Schwein und Huhn anfälliger sind.

@ichmagViecherl

Fleisch an sich ist ein Keimträger, es ist nicht steril, deswegen verdirbt auch schnell und Menschen essen es von möglichst frisch getöteten Tieren, nicht verdorben oder als Aas.

@eppursimuove

Schwein und Geflügel ist schneller verdorben als Rind, u.a. wegen dem Wassergehalt. Das Huhn hat die Salmonellen schon im Leben, soweit ich weiß.

@ichmagViecherl

so ist das, Geflügelfleisch ist am meisten belastet, es ist kein Zufall, dass Geflügelfarmkontrolleure Geflügelfleisch kaum essen, sie wissen genau warum

@eppursimuove

Das konventionelle Fleisch sollte man eh nicht unbedingt essen.

Ja das geht tatsächlich aber man müsste dann auch die Organe bzw Innereien roh und blutig essen. In ihnen sind noch mehr Vitamine und co als im Muskelfleisch. Die Inuit zb haben Fleisch von Robben auch Walen fast immer roh und blutig gegessen und nie mangelerscheinungen. Sie waren aber sicher auch noch angepasst. Mit wäre es aber zu einseitig. Ich könnte das nicht auf Dauer.

Es gibt aber auch Sachen mit zu vielen Vitaminen. Wenn wir zb Eisbärenleber essen würden dann vergiften wir uns weil sie sehr viel Vitamin A enthält soviel daß es für uns eine Überdosis wäre und die ist auch bei vielen Vitaminen schädlich.-

Inuit: Vitaminzufuhr - Völker - Kultur - Planet Wissen

Hypervitaminose – Wikipedia

Nein, das ist überhaupt nicht gesund!
Fleisch zu erhitzen hat durchaus sehr positive Effekte auf dieses Nahrungsmittel. :)

Was möchtest Du wissen?