nüchtern blutzucker

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast bereits genügend sachkundigen Rat erhalten. Dem habe ich nichts hinzuzufügen außer einer kleinen Kapriole: Im Rahmen eines Klassenexperiments habe ich mal mit meinem Meßgerät alle (gesunden!) Schüler meiner Klasse mit dem Blutzuckermeßgerät durchgemessen. Und jetzt halte Dich fest : Die hatten alle einen Blutzucker von 98 ± 3! Die üblichen Meßschwankungen abgezogen, entspricht das Deinem befragten Blutzuckerniveau.

hallo,... bei dem Wert brauchst Du dir keine Sorgen machen.    Nüchtern gemessen sollte der Wert bei  ca   80 - 120  liegen.

Gruß,...spatzi321

Hallo!

Mit diesem Nüchternblutzucker muss man sich absolut keine Sorgen machen, Der Ideale Wert, nüchtern liegt zwischen 80 und 120mg/dl.

Gruß Lirin

Dieser Wert ist vollkommen in Ordnung, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Wichtig wäre jetzt aber auch eine Messung nach dem Essen. Denn oft merkt man erst an diesem Wert, ob man keine Veranlagung zu Diabetes hat. Da dürfte der Blutzuckerwert n icht über 140 sein. Bei vielen, bei denen Diabetes dann diagnotiziert wird, ist der Wert weit darüber, über 200 u. ä. Das zeigt. Dass die Bauchspeicheldrüse zu wenig oder kein Insulin für die Verarbeitung von Zucker zur Verfügung stellt.

Da kennt sich jemand aus! Perfekt!

Naja...grenzwertig hoch isser schon...am besten gelegentlich nochmal in der Apotheke (die machen des meist umsonst) kontrollieren lassen und wenn er wieder so hoch is sicherheitshalber mal zum Doc, um Diabetes auszuschließen...mfg

was soll der Blödsinn,   98 BZ ist keineswegs zu hoch

@Spatzi321

Das ist zwar korrekt, aber ab 111 beginnt die Prädiabetes. Ab 125 die Dib2. Und nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen sollte eine Beobachtung bereits ab nüchtern 100 erfolgen. Unabhängig von den Werten nach den Mahlzeiten. Immer in Anbetracht der Werte in den Jahren davor. Ist jemand sein lebenslang nüchtern ab 85, so ist 98 kein signifikanter Anstieg. Ist jedoch jemand in jüngeren Jahren bei 70 und 8 Jahre später schon auf 100 (nüchtern) erkennt man ganz klar in welche Richtung der jeweilige Lebensstil oder die genetische Veranlagung führen. Für einen Diabetiker sind Werte von 120 vielleicht ein traumhaftes Ergebniss. Aber nicht nur einen "noch Gesunden". Alles unter 100 sollte ein Muss sein morgens. Damit die Zellen ein Leben lang gut auf Insulin reagieren und die Bauchspeicheldrüse nicht schleichend beginnt ihren Dienst einzustellen, sind Bewegung und eine gesunde Lebensweise Voraussetzung. Ebenso Esspausen um den Glyx niedrig zu halten.

Was möchtest Du wissen?