Notaufnahme - Pflicht oder nicht?

5 Antworten

Hi,

Wenn jemand sich im akuten Zustand ins Krankenhaus/Klinikum begibt und dort nicht aufgenommen wird, bedeutet es, daß das Krankenhaus/Klinikum seine Pflicht unterläßt?

Nein, bedeutet es nicht - eine stationäre Aufnahme ist an eine medizinische Indikation gebunden. Der akute Schnupfen ist das - im Gegensatz zum akuten Herzinfarkt - zum Beispiel nicht.

Über die Notwendigkeit einer stationären Aufnahme entscheidet der diensthabende Arzt der jeweiligen Fachabteilung nach einer entsprechenden Untersuchung und ggf. Erstversorgung.

Ist die stationäre Aufnahme nicht notwendig, kann (und wird) der Patient selbstverständlich auch wieder nach Hause geschickt oder an einen niedergelassenen Arzt verwiesen (werden).

LG

...Das können wir hier nicht beurteilen. Wir müssten den Patienten kennen und Einsicht in die Untersuchungsunterlagen haben.

Wurde derjenige untersucht, kommt es darauf an, welche Diagnose denn gestellt wurde - und ob die Erkrankung desjenigen überhaupt einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus erfordert.

...Andernfalls gilt im Vorfeld bereits zu klären, ob derjenige überhaupt ein Fall für die Notaufnahme ist - oder nicht doch auch anderntags seinen Hausarzt mit den Beschwerden aufsuchen kann/könnte.

Das Problem an der Sache ist: Die Patienten meinen sich auch mit ner kleinsten Schnittwunde, leichtem Husten, einem verstaucheten Fuß........ in die NOtaufnahme begeben zu müssen. Die meisten aber könnten genauso gut noch nen Tag warten und dann zu HA gehen. Und sind dann sauer, wenn sie weggeschickt werden.

Die Ärzte können schon ganz gut berurteilen, wer wirklich ein Notfall ist. Und den schickt man dann auch nicht wieder weg

Arme Ärzte müssen sich vor blöden Patienten währen, alles klar...

@wolfson1

Ist oft wirklich so. Über 70% sind in der NOtaufnahme falsch. Klar, ist bequemer als zum Arzt zu gehen. Aber dass man damit den echten Notfällen, den Ärzten und Pflegern schadet ist diesen Leuten echt egal

Nur weil dein Bein ab ist, lassen die kaum das Kind sterben das gerade am Herzen operiert wird. Dann wird dein Bein eben warten müssen.

Und wenn du ne aktuke Erkältung hast, wird es dir zumutbar sein am Montag zu Hausarzt zu gehen

Es kommt eben drauf an

Nein. Wenn der Zustand wirklich so akut wäre, dann könnte sich der Patient nicht selber ins Krankenhaus begeben und müßte stattdessen den Rettungsdienst rufen. Wenn man selber noch hin kommt, dann kann man auch zu einem Bereitschaftsdienst gehen.

...Man kann akut schwer erkrankt sein, und mitunter sogar noch Autofahren.

...Ist bsw. mir mal passiert.

...Das Auto müsste dann von jemanden abgeholt werden, ich hatte eine Not-Op.

@YellowCherish

Das ist dann wieder was anderes. Und an deinem Beispiel sieht man, dass das Krankenhaus sich sehr genau anschaut, wie ernst die Sache ist und entsprechend handelt. Ich wollte in meiner Antwort zwischen den Zeilen zu verstehen geben, dass wenn das Krankenhaus einen weg schickt, dann kann es doch nicht so akut sein und man kann die Behandlung bei einem anderen Arzt fortsetzen lassen.

Naja der Tolle Bereitschaftsdienst 116 117 hat eine äußerst zweifelhafte Ärztliche Kompetenz haben mir nie richtig geholfen da kann man sich die Medikamente in der Apotheke selber holen

Was möchtest Du wissen?