Nimmt man schneller zu, wenn man abends noch viel isst?

5 Antworten

Eigentlich nimmst du dadurch ja nicht mehr Energie zu dir, also nein. Ich habe alledings mal gelesen, dass, wenn man 14 Stunden vor dem Aufstehen nichts mehr isst (das bedeutet, dass man, wenn man um 6 aufsteht, um 16 Uhr die letzte Mahlzeit zu sich nehmen soll), der Körper dann zwei Hormone ausschüttet, die den Körper jung halten und die Fettverbrennung fördern. Das heißt nicht, dass man dann auch mehr Energie verbraucht. Es heißt lediglich, dass der Körper seine Energie von woander herbezieht. Das sollte man natürlich, um einen Erfolg zu erzielen, auch über einen längeren Zeitraum durchhalten, aber ich persönlich fühle mich nicht glücklich, wenn ich nicht mit meinem Freund abends zusammen essen darf und verzichte daher auf diese "Anti-Aging-Diät". Wahrscheinlich sieht man es an seiner Figur auch nicht wirklich.

also ich nehme kontinuierlich zu,wenn ich mit meinem partner jeden abend esse:-(,wenn ich ab ca.17 uhr nix mehr esse,bleib ich bei meinem gewicht oder nehme eher ab.ich denke,daß der stoffwechel um diese uhrzeit anders arbeitet-vorausgesetzt,du hast einen normalen schlaf-wach-rhythmus.ich glaube,mal gehört zu haben,daß der körper am vormittag am besten kohlenhydrate(zucker!!!wie z.b.auch brötchen,nudeln etc.)verwerten kann.am abend sollte man auf so etwas verzichten,wenn man abnehemen will.es gibt eine sogenannte glyxdiät-glykämischer index-,dabei gehts um zucker und insulin-welches deine bauchspeicheldrüse bei zuckeraufnahme ausschüttet.heidi klum sollte angeblich auch diese diät gemacht haben.liebe grüße!

Abends Verbraucht man die Kalorien nicht mehr und sie werden eingelagert. Die welche beim Frühstück verbraucht werden schon, zumindest zum Teil. Das kommt natürlich auf den Lebensstiel an.
Auf jeden Fall ist sehr schlecht für den Schlaf wenn man weniger als 2 Stunden vor dem Schlafen gehen, etwas ist. Dadurch wird min nicht dick aber Alt.

Ich denke es hängt von vielen Faktoren ab, wenn man sofort nach dem Essen ins Bett geht dann ist durch den Ruhezustand die Verdauung für den Körper schwieriger und die Nährstoffe können nicht so gut umgesetzt werden.

Wenn ich aber um 22 Uhr etwas esse, weil ich noch bis 5 Uhr morgens in die Disko gehe, dann ist das Essen sehr wahrscheinlich schon umgesetzt und setzt nicht an.

So gibt es noch mehrere Faktoren, aber allgemein ist die Tendenz doch spürbar, dass wenn zu Nahe vor dem Schlafengehen gegessen wird, das nicht so gut kommt.

Nein, aber es kann sein, dass man dann Bauchschmerzen bekommt und nicht so gut schlafen kann.

Was möchtest Du wissen?