Nimmt man als Veganer ab?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vegan bewirktt zunehmen.

Als gut informierter Veganer ernährt man sich bewußt und fällt auf typischer Kalorienfallen nicht rein. Mit Sicherheit verliert man auch an Gewicht. Trotzallem ist nicht wichtig wieviel man wiegt. Sondern eine gesundheitsbewußte Ernährung und die Lebensqualität die man gewinnt.

zunehmen

  • an Lebensqualität durch einen entlasteten Körper
  • an Fachwissen (Ernährungslehre)
  • an Erfahrung, über sich und seine Essgewohnheiten
  • an Frustationstoleranz, weil es nie perfekt sein kann
  • an Willen, da Gewohnheiten durchbrochen werden müssen
  • an Kommunikation, da Diskussionen an der Tagesordnung stehen

Der ungenügend informierter Veganer ernährt sich von vegane Schlemmereien oder nimmt nur Beilagen und achtet weder auf Eiweiß noch auf Eisen und B12, Vitamin D. Gewichtsverluste dieser Art führen relativ schnell ins negative und zerstören den Körper.

Es kann schon sein, dass man abnimmt, aber das hat genaugenommen nichts mit dem Veganismus zu tun. "Normalerweise" ist man Fleisch. Dann stellt man sich um. Man ist an Portionsgrößen Essrhytmus etx. über jahre gewöhnt. Veganes Essen ist pflanzlich. DIese haben eine niedrige Kaloriendichte. In den ersten Wochen kann man, wenn man gewohnheitsmäßige Ernährung beibehält, abnhemen. Dann passt sich aber der Stoffwechsel an die niedrigere Kaloriendichte an und außerdem entwickelt man, logischerweise neue Essgewohnheiten und eventuell einen anderen Rhytmus. Also genaugenommmen hats mit den Kalorien zu tun und den Inhaltstoffen, wie beispielsweise gesättigten Fettsäuren ( oft in Fleisch zahlreich ) zu tun. Das Ganze ist eine Umstellung und dafür braucht der Körper ein paar Wochen. Auf lange Sicht kannst du zunehmen oder abnehmen, mit egal welcher Ernährung.

Wenn, dann macht man etwas falsch.

Egal ob Du Dich mit mehr, weniger oder gar keinen tierischen Produkten vollstopfst, Du musst immer auf eine ausgewogene Ernährung achten; anteilig Kohlehydrate, Eiweiß, Fett sowie Vitamine, Mineralien, ..., die der Körper braucht, zu Dir zu nehmen.

Wenn du Übergewicht abbauen willst, gilt die alte Leier: Sport, viel Bewegung an der frischen Luft und gesunde ausgewogene Ernährung, mit oder ohne Fleisch, Fisch, Ei und Milch.

Da hast du Recht, dassSport und so wichtig ist, aber es hilft bei mir nicht

Wobei Veganer häufiger im Normalgewicht liegen ;)

Wenn du einen großen Teil deiner täglichen Ernährung aus Obst und Gemüse deckst und der Rest nicht nur Zucker oder Fett ist, solltest du als Veganer eigentlich nicht zunehmen. Abnehmen sollte trotzdem kontrolliert erfolgen. Die Gesamtbilanz an kcal ist dabei entscheidend.

Du nimmst ab, wenn du weniger energiehaltige Nahrung zuführst als du benötigst... Egal ob vegan oder nicht. Allerdings ernähren sich viele Veganer bewusster und essen bewusst auch weniger Kohlehydrate...

Was möchtest Du wissen?