Nierenspende, wo kann ich testen lassen ob ich als Spender in Frage käme?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei allem Respekt Deiner Hilfsbereitschaft gegenüber... Lass Dir lieber erst mal die Konsequenzen einer gespendeten Niere für den Spender genauer erklären, zumal für den Cousin Deiner Freundin. Das betrifft dann Dein ganzes weiteres Leben, selbst wenn die Freundin längst weg sein sollte. Da überlegen oft nähere Angehörige zweimal, bevor die so etwas tun. Scheinst mir noch recht jung zu sein. Im Normalfall ist die nähere Familie eh eher als Spender geeignet...

da geb ich Dir Recht. Sicher ist das gut zu überlegen und am Ende nicht mehr Rückgängig zu machen. Die Wahrscheinlichkeit das ich geeignet bin ist ja auch sehr gering, würde mir aber im Nachhinein Vorwürfe machen, wenn ich´s nicht geprüft hätte. Habe bereits mögliche Eventualitäten gegoogelt und Gedanken mache ich mir mit meinen 32 Jahren mehr um meine kidis als um mich... auf jeden fall hast Du Recht und wenn es wirklich in Frage käme müsste ich trotzdem noch genau überlegen...

Wie ? Keinen Vorwurf machen... Er MUSS das ausschließen ! Der Patient unterzieht sich eines operativen Eingriffs. Da gibt es Befragungsbögen. Alleine schon zur Absicherung des Arztes. Überlege eine etwaige Spende sehr gut. Auch wenn ich Dir hohen Respekt erbringe !

Dein Cousin hätte es auf jeden Fall sagen müssen, schließlich war das eine OP

Geh bei Dir ins Krankenhaus und lass Dich dort testen.

in einer klinik

Das laß dir bitte nochmal ganz genau erklären. Irgendetwas stimmt da nicht- Die Niere wird nicht mal eben so einfach durch Keime(Welche Keime überhaupt?) zerstört!! Und das ist auch nicht Schuld des Zahnarztes. Mich hat jedenfalls noch keiner gefragt, ob meine Nieren ok sind. Bin der Meinung, das diese Erkrankung andere Ursachen hat.Lg Rita

Was möchtest Du wissen?