Nicht erfolgreiche Schilddrüsenpunktion wieerholen?

1 Antwort

Du hast ein Anrecht auf Informationen über Deinen Gesundheitszustand. Ob in Deinem Fall eine Punktion ausreicht oder eine Operation notwendig wird, kann ich so nicht beurteilen. Du hättest aber ein Anrecht auf Informationen durch Deine Ärztin.

Schilddrüsenwert ohne Tabletten anders

Hallo Zusammen,

vor ca. 10 Jahren hat mein HA eine Unterfunktion bei mir festgestellt, daraufhin habe ich L-Thyroxin 100 erhalten und alles war gut. Nachdem mein HA aber verstarb und ein anderer Arzt die Praxis übernommen hat, hieß es auf einmal, dass ich keine L-Thyroxin mehr bräuchte, ich aber Jodtablett in der Apo bekommen könnte. So naiv ich auch war und bin, habe ich es einfach nicht hinterfragt. Seitdem (9 Jahre) kämpfe ich mit meinem Gewicht und habe mal mehr mal weniger ca. 20 Kilo drauf. Mit all den Symptonen, wie Müdigkeit (den ganzen Tag, mir reichen am WE 10 Std. Schlaf nicht), Antriebslosigkeit, Libidoverlust, trockene Haut, Gedächtnisstörungen bin ich dann wieder zum HA und habe ihm wieder die Symptome geschildert, aber er meinte alles sei in Ordnung. Jetzt im Sommer habe ich mir auf eigene Faust eine Überweisung zur Szintigrafie geholt, bin zum NUK-Arzt, der auch sagte, dass ich eine kleine SD hätte, man müsste die Blutwerte sich anschauen, was der HA machen müsste. Ich wieder zum HA, habe mir eine Standpauke anhören müssen, warum ich zum NUK bin und warum ich nicht zu ihm kommen würde. Was ich aber schon mehrmals getan hatte. Er mir Blut abgenommen, ich habe mir die Ergebnisse zufaxen lassen und die Arzthelferin sagte am Telefon, es sei aber alles in Ordnung. TSHB(0,27-4,20) - 2,8, CFT31 (2,0-4,4) -3,2, CFT41 (0,9-1,7) -1,01 (Stand: August 2013)

Mit dem Ergebnis habe ich den HA gewechselt, die neue HA hat einen Ultraschall gemacht und meinte, dass die SD etwas klein ist, und sie auch Antikörper im Blut prüfen lassen will. Mir wurde wieder Blut abgenommen und heute am Telefon sagte die Arzthelferin nach Rücksprache, dass alles i.O. sei, der Wert würde bei 1,6 liegen (TSH) . Ich solle im Dezember noch mal zur Überprüfung kommen.

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter..... Wie kann sich der TSH-Wert ohne Zusatz von Tabletten innerhalb von zwei Monaten so verändern??

Ich freu mich auf euere Antworten und danke euch,

Jeany

...zur Frage

Euthyrox durch Jod ersetzen? Nebenwirkungen?

Hallo, kurz zu meiner Vorgeschichte: Im Januar 2012 wurde mir, auf Grund einer Überfunktion ein "heißer Knoten" entfernt. Die komplette Schilddrüse ist erhalten geblieben. Danach sollte ich vorsichtshalber Euthyrox 50 nehmen. Habe eine Tablette genommen. War sehr unruhig und hatte immer leichtes Herzstolpern. Daraufhin wurde die Dosis auf 25 reduziert. Die erste Zeit ging es, bis die Symptome wieder kamen. Nicht heftig, aber doch nervig. Wurde dann schwanger und mußte auf 50 wieder erhöhen. Da ging es mir super. Nach der Schwangerschaft wurde wieder reduziert auf 25. Wieder Herzstolpern und die Unruhe wurde immer schlimmer. Dann kam im August 2013 noch schwindel dazu. Da war der TSH bei 1,0. Die Dosis wurde nochmal auf 12,5 reduziert. Damit ging es besser, aber immer noch nicht gut. War dann beim Internisten mit Fachgebiet Schilddrüse. Ultraschall wurde gemacht und nochmals Blutwerte genommen. Hashimoto wurde ausgeschlossen. Die Schilddrüse ist auf beiden Seiten 7 ml groß und hat keine Auffälligkeiten. Mir wurde gesagt, ich bräuchte die Euthyrox nicht und soll ausprobieren, diese abzusetzen und dafür Jodid 200 zu nehmen. Ich habe dann noch vier Wochen die Euthyrox 12,5 genommen und dann ganz abgesetzt. Die Jodid habe erst weggelassen. In der ersten Woche ging es mir super. Danach hatte ich leichten Druck im Bereich der Schilddrüse, war aber auszuhalten. Habe dann nach einer Woche mit Jodod 200 angefangen. Seitdem habe ich schlimmeres Herzstolpern als je zuvor und kann Nachts höchstens noch 5 Stunden schlafen. Dann bin ich hellwach. Kann das vom Jod kommen? Oder ist das ein Zeichen, dass ich doch die 12,5 Euthyrox brauche? Oder muss sich einfach die Schilddrüse wieder umstellen? Bin etwas ratlos? Die neuen Werte sollen erst in sechs Wochen genommen werden. Vielleicht brauche ich auch beides nicht? Vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit und kann mir helfen? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?