Neurodermitis und Haare tönen?

5 Antworten

Gefährlich ist es nicht aber in Deinem Fall würde ich es bei einem Friseur machen lassen. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen dass Haare färben die Haare strapaziert und die Haare werden mit der Zeit immer glanzloser, aber dafür gibt es gute Spülungen und Kuren.

Geh zu einem Arzt und lass dir da helfen, vielleicht sagt er ja dann, das es geht und dann kannst du es ja machen. Aber geh lieber nicht das Risiko ein, dass deine Haare ausfallen! :-/

Gute Idee danke, ich lass mir dann die Tage mal einen Termin geben. :)

Im Zweifelsfalle immer dagegen aussprechen. Das verträgt dein Immunsystem nicht.

Die Haare deiner Schwester fallen nicht aus weil sie Neurodermitis hast. Sie fallen wenn dann wegen einer anderen Ursache aus. Neurodermitis "greift" die Haarwurzeln nicht an. Es kann sein, dass die Kopfhaut wegen der Farbe juckt aber deswegen fallen die Haare nicht aus. Die Haare wachsen in der Haut und Neurodermitis ist oberflächlich also auf der Haut

Marie nimm deine Schwester in die Hand und besucht einen Salzstollen in Bad Gastein

http://www.gasteiner-heilstollen.com/de/neurodermitis-behandlung.html

Neurodermitis Behandlung im Gasteiner Heilstollen

Die

Neurodermitis Behandlung

im Gasteiner Heilstollen wirkt als kombinierte Hyperthermie/

« Radontherapie »

nachgewiesenermaßen auf der Ebene der Zytokine. Sie aktiviert den körpereigenen Botenstoff TGF-beta, der entzündungshemmend und heilungsfördernd ist.

Durch die Überwärmung (mit Anstieg der Körperkerntemperatur um 0,5-1,5°C) wird das Wiedererlernen des Schwitzens gefördert. Die Luft im Heilstollen ist darüber hinaus komplett allergen- und staubfrei.

Durch diese Faktoren erklärt sich die aus unserer Erfahrung ausgesprochen positive Wirkung der

Neurodermitis Behandlung

im Gasteiner Heilstollen mit Verminderung bzw. auch Beseitigung der Hautsymptome, die teilweise bereits nach wenigen

« Einfahrten »

erreicht wird.

Das Immunsystem wird stabilisiert, die Entzündung gebremst, die normale Reaktionsfähigkeit der Haut wieder zurück gewonnen.

Prim. Univ. Doz. Dr. med. Bertram Hölzl

Ärztlicher Leiter

Was möchtest Du wissen?