Nervenschmerzen ohne Medikation lindern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was ist bei dir von den Schmerzen betroffen?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Alles, was heilt, lindert, bessert ....ursachenbezogen!

Schade, wenn du jetzt keine Antwort bekämst, denn Der- bzw. Diejenige weiß vermutlich gar nicht, Wer! da fragt, LG.

Brachialis Nerv links

@neomie30

Da empfehle ich dir den Schmerztherapeuten Dr. Liebscher-Bracht, der folgendes vorschlägt, um selbst Abhilfe zu schaffen, denn eine Nervenreizung hat ja eine Ursache, die man beheben muss:

https://www.youtube.com/watch?v=CJvcPRTosdM

Schau bitte auch mal auf seiner Seite - es gibt noch mehr Hinweise und du kannst auch Kontakt aufnehmen. Es ist wichtig, die Ursache zu behandeln und nicht, das Symptom zu unterdrücken.

Falls du dann noch Unterstützung brauchst, gibt es Osteopathen bzw. Physiiotherapeuten, die in der Liebscher-Bracht-Methode ausgebildet sind und sehr effektiv die Trigger-Punkte behandeln. Bei mir wurde auch am Oberarm mal ein seltsamer Schmerz durch 1minütiges Drücken einer ganz anderen Stelle dauerhaft beseitigt. Danach kann man sich selbst helfen.

Ich wünsche dir, dass du so fündig wirst und keine schweren Geschosse gegen Schmerzen nehmen musst!

@Spielwiesen

An der Ursache sind wir sozusagen flächendeckend dran, es wird nur eine ganze Weile noch dauern, und die Schmerzen derweil auszuhalten ist echt manchmal übel. Wollte mich umhören, gibt ja Leute, dir diesen Mist schon hinter sich haben. Danke für deine Antworten! :)

@neomie30

Deswegen habe ich dir ja Dr. Liebscher-Bracht genannt: der hat eine besondere Methode entwickelt, in der einige Physiotherapeuten geschult sind. Gleichzeitig hat er hier Videos reingestellt, in denen er die verursachende Stelle behandelt - zum Mitmachen. Da behebt man die Ursache selber! Versuchs doch mal.

@Spielwiesen

Vielen Dank, ich bin sehr für Dinge, die ich selbst anwenden kann, falls das nach der Heilbehandlung zurück käme, hätte ich sonst ja wieder die hatte Prozedur bis alles mal in Dach und Fach ist. Danke!

Da wäre sicher der Besuch bei einem guten TCM Arzt angesagt. Die Traditionelle Chinesische Medizin hat da neben der Akupunktur noch andere interessante Ansätze, grade in der Schmerztherapie.

Ebenso interessant wäre ein Besuch bei einem Arzt, der sich auf Neuraltherapie spezialisiert hat.

Danke, das ist was ich brauchte, ich bin einfach nicht drauf gekommen, die Schmerzen machen mich unkonzentriert.

Mein Lebensgefährte hat eine Trigeminusneuralgie und ist austherapiert, es war ein langer Weg aber mit Homöophatie und Schüsslersalzen konnten wir eine Linderung erzielen. Keinen Anfall vermeiden aber den schlimmsten Schmerzen die Spitzen nehmen. Es gibt einige Mittel bei Nervenschmerzen, vielleicht versuchst du es mal bei einem Homöopathen oder Heilpraktiker. LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bei Trigeminusneuralgie gibt es einen Akupressurpunkt, den ich auch vom Japanischen Heilströmen her kenne. Er sitzt am oder ganz leicht über dem höchsten Punkt der Augenbrauen. Auf diese Stelle legt man den jeweiligen Mittelfinger eine zeitlang - 3 Min. oder länger. Dabei erfolgt durch die Umleitung der Energieströme ein Ausgleich, der Schmerzfreiheit bzw. Abklingen des Symptoms zur Folge hat.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Heilweise super ist, um auch unterwegs angewandt zu werden, auf Reisen, im Kino, im Büro, beim Autofahren etc., wenn man die richtigen Stellen und Griffe kennt. Es kann jemand anderes sein, der die Behandlung durchführt, oder man selbst.

Das Buch dazu: Japanisches Heilströmen v. Ingrid Schlieske (https://www.amazon.de/Japanisches-Heilstr%C3%B6men-Altes-Volkswissen-Selbsthilfe/dp/3499620561) gibts gebraucht ab 2,89€.

@Spielwiesen

Vielen Dank, wir greifen nach jedem Strohhalm. LG

@Moewe4

Ja, in meinem Buch steht zu diesem Akupressurpunkt noch:

Energiepunkt 20: geistige Klarheit
Hilft, die Welt von einer höheren Warte aus zu betrachten
- u.a.: hilft bei Neuralgien, wird bei Trigeminusschmerzen angewandt, lindert Kopfweh im Stirnbereich, Wirkt als Entscheidungshilfe usw. usw.
Lage: Direkt über der Augenbraue (Mitte), in der leichten Vertiefung.

Ich rate wärmstens zu dem Buch! Es erspart einem vieles!

@Spielwiesen

Das mache ich auf jeden Fall, wieviele Energiepunkte gibt es? Vielleicht finde ich für meinen Tinitus in dem Buch auch etwas.

@Moewe4

wieviele Energiepunkte? Weiß ich nicht. Sicher unendlich viele, aber beschrieben sind 26 Punkte plus die Kombinationen, also Abfolgen von Strömprogrammen. Wenn du das Buch hast, meld dich bitte nochmal, dann schicke ich dir die Übersicht der Punkte als PDF (spielwiese@vivaldi.net).
Gegen Tinnitus gibts auch was, klar! --> Beide Punkte in der Kuhle unterhalb des Knöchels (Fuß innen und außen) mit den mittleren Fingern halten, und zwar an der gegenüberliegenden Seite des Tinnitus. Am leichtesten geht das, wenn der Partner behandelt.

Ansonsten bei Liebscher-Bracht bei den Mitmachvideos: google mal 'yt liebscher tinnitus'

Versuche es mal mit hochdosiertem Vitamin B12 oder B Komplex mittel. Zusätzlich würde ich Vitamin D mindestens 5000 IE am Tag nehmen! Gute Besserung !

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke, das mache ich schon :)))

Bei Nervenschmerzen helfen gängige Schmerzmittel nicht. Das ist aber allgemein bekannt. Mittel der schulmedizinischen Wahl wären Gabapentin, Pregabalin oder Carbamazepin.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke.

Was möchtest Du wissen?