Neigt ihr zur massiven Sucht?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Ohne dich sind wir hier alle aufgeschmissen! 62%
GF ist die Definition von einem sinnvollen Leben! 25%
2-3 Stunden? - Da geht noch was! 12%

5 Antworten

2-3 Stunden? - Da geht noch was!

Kommt für mich stark darauf an. Wenn ich eh nichts zu tun habe, kann ich hier auch locker 6 Stunden verbringen. Wenn ich was anderes zu tun habe oder was anderes tun will, mach ich das.

Ohne dich sind wir hier alle aufgeschmissen!

Ich bin meist hier, wenn ich langeweile habe und dann aber auch mehrere Stunden.

Aber wenn man Fragen ehrlich beantwortet und dem Fragesteller auch noch hilft, dann tut man ja was sinnvolles.

Total lieb, danke!

2-3 Stunden? - Da geht noch was!

Keine Ahnung wie lange ich am Tag oder in der Woche auf GF unterwegs bin. Für ne 40 St./Woche reicht es noch nicht aus, aber ne halbe bestimmt :)

Treuer User!

Vielleicht solltest du dich nach nem Homeoffice-Nebenjob als Kundenberater umsehen lol

@verreisterNutzer

NEIN DANKE !!! :D
Habe den "Beruf" schon als Supporter gemacht, war eine Interessante Erfahrung, aber Hauptberuflich? Neee...

Sucht würde ich es nicht nennen. Aber wenn man aktiv antwortet, schaut man nach ner Weile natürlich wieder nach "dem Glöckchen" und dann sieht man wieder ne Frage die man doch beantworten könnte und dann schaut man sich gleich noch nach anderen um. So schließt sich der Kreis ^^

Ohne dich sind wir hier alle aufgeschmissen!

Gäääähn, ich mach langsam schlapp... Streberhoch5 übernehmen Sie! ;-D

Legende!

Kleine Schwester raucht! Hilfe!?

Hey Leute,

ich(19) habe ein Problem mit meiner jüngeren Schwester (13/ jetzt14).

Ich erzähle mal von Anfang an: Ich bin (leider)Raucherin und rauche ~20-25 Zigaretten am Tag.Vor ca. 5 Monaten(ich weiss es nicht mehr genau) habe ich abends auf der Terrasse gesessen,als meine Schwester dazu kam und mich fragte,ob sie auch mal rauchen darf.Ich lehnte natürlich erstmal ab,weil ich nicht wollte,dass sie raucht.Nach mehreren Minuten ,,quengeln“ durfte sie dann einmalig an meiner Zigarette ziehen.Sie musste sofort mehrmals husten und eckelte sich davor.Dann hat sie mich gefragt warum ich rauche.Ich habe ihr dann ausführlich erklärt,dass das eine Sucht ist und ich eben süchtig danach bin.Sie hat mir daraufhin versprochen nie zu rauchen...

Gestern kam sie zu mir und fragte ob sie mir was anvertrauen kann,ohne Mutter/Vater was davon zu erzählen.

Ich sagte natürlich ja.Dann beichtete sie mir,dass sie seit drei Monaten regelmäßig raucht.Ich war erstmal erschrocken und hakte nach,welche Zigaretten sie raucht,wie viel und von wem sie die bekommt.

Sie meinte zu mir,dass sie ca. 5-10 Stück am Tag raucht und sie diese durch Freunde bekommt.

Ich habe ihr daraufhin nochmals die Risiken und Nachteile von Zigaretten aufgezählt und sie hat mir gesagt,dass sie das nur aus Spass/Coolheit macht und (zum Glück) nur pafft.

Was meint ihr,soll ich mit meiner Mutter darüber reden oder selbst mit meiner Schwester etwas ,,aushandeln“? Denn ich will in keinem Fall,dass sie auch noch süchtig wird.

LG Marie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?