Nass- Schwitzen im Schlaf

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe grade deine relativ doofe Antwort auf die Frage, wann eine Ayurveda-Ernährung (es hieß wohl Kur) Sinn macht.

Ich würde es, falls dein Mann immer noch dies Problem hat, tatsächlich mal mit Ayurvda versuchen. Ernährung, die Vata und Pitta reduziert. Er könnte sich ja mal schlau machen, im Internet gibt es bestimmt auch ein paar Informationen. Es muß ja nicht gleich eine kostspielige Kur sein. Ayurveda ist eigentlich prima zur Selbsthilfe geeignet.

Beschäftigen ihn Probleme in der Arbeit, ist er überfordert, hat er sonst etwas, womit er alleine nicht fertig wird? Fremde Hilfe, ist eine gute Empfehlung.

Guten Tag Schwitzen in der Nacht haben viele Ursachen, ich rate dir mal nach Heiden zu gehen, die Blutanalyse zu machen. Bei Johan Schmid, Ich habe Leukämie und er hat mich so gut wie geheilt, ein wirkliches Wunder das die Schulmedizin nicht erklären kann. Wünsche gute Besserung Gruß Werner http://www.praxis-schmid.ch/pages/praxis/standort/

Das deutet auf eine psychiche Ursache, z.b. Stress, Trauer im Sinn von "hat ja alles keinen Zweck" - es können auch Verletzungen seelischer Art aus der Kindheit sein, die jetzt hochkommen. Ich würde einen Therapeuten fragen, wenn schulmedizinisch nichts mehr geht.

Entweder kommt er mit dem Klima im Raum oder eurer Bettwäsche nicht klar, was ziemlich unwahrscheinlich ist, oder er schläft ziemlich unruhig und träumt schlecht. Einen Experten aufzusuchen ist vielleicht keine dumme Idee. Denn 1 Jahr ist schon ziemlich lange und ungewöhnlich. Vielleicht wäre es auch möglich, dass es eine allergische Reaktion auf irgendetwas ist. Das kann man testen lassen. Viel Erfolg

Nicht jedes Symptom ist immer Allergie. Das nächtliche Schwitzen hat nichts mit Allergie zu tun.

Was möchtest Du wissen?