Nasenlaufen beim Essen - ´Übersetzung´ bitte

2 Antworten

Die Ursache Deiner "Krankheit" soll sein, dass Geschmacksempfänger für scharfe Speisen im Mundraum (dürften auf der Zunge sein, wenn ich nicht irre) nach Operationen oder Verletzungen oder bei Histaminintoleranz besonders gereizt auf scharfe Speisen (über)reagieren.

Dann wird ein Mechanismus des Körpers aktiviert, der vermehrt Flüssigkeiten wie Speichel und Schleim produziert. Klar, dass die alle dünner sind als normal, wenn da mehr Wasser auf weniger feste Substanz kommt.

Das ist eigentlich ein völlig normaler Körpervorgang.

Deswegen wird auch gesagt, es sei ein "psychosoziales Problem", auf gut Deutsch: die Betroffenen empfinden das als belastend, weil sie sich dafür schämen, wenn ihnen die Nase läuft. Schliesslich ist das bei uns tabu, man muss sich ja die Nase putzen, damit sowas nicht passiert.

wunderbar erklärt, vielen dank. noch eine weitere frage: die einzige operation in meinem leben diente dazu, die nasenpolypen zu entfernen. und das war vor guten 13 jahren. kann das wirklich damit zu tun haben?

@EllaRist

Ich würde mal eher schätzen: Nein. Die Poylpen sind ja nur krankhaftes Gewebe und kein funktionelles, das später etwa "fehlen" würde.

Aber ganz sicher kann ich Dir das nicht sagen. Ich bin kein Arzt und schon gar nicht aus dem Fachgebiet, sondern aus der Notfallmedizin. Ich kann Dir also die Sprache übersetzen, aber keine fachärztliche Beratung anbieten. Aber das kann eh niemand per Internet.

Da gibt's dann doch wieder nur den Standardtipp: zum Arzt gehen.

Meine Güte! Das passiert anderen auch? Das ist mir früher immer passiert, wenn ich etwas sehr Gutes gegessen habe. Ich hatte noch keine Operation, die damit in Zusammenhang stehen könnte, jedoch habe ich im Laufe der Zeit Probleme mit Histamin entwickelt. Dies ist nun auch erledigt ... und meine Nase ist schon lange nicht gelaufen.

Was möchtest Du wissen?