Narkosegespräch auch telefonisch möglich?

5 Antworten

Nein ... telefonisch kannst du ein solches Gespräch nicht führen ... falls nicht lebensberohliche Zustände dazu zwingen.

Ich verstehe vollkommen, dass dir das Gespräch mit deiner Chefin angst macht, aber ... da hilft alles nichts, da musst du durch. Gib dir einen Ruck, denke an dein Kind und wie sehr du es liebst ... und auf geht's direkt in die Höhle der Löwin.

Und wenn du ihr kurz und ohne lange drumherum zu reden erklärst, warum es geht (kurz bitte, nur ein paar Sätze .. wie zum Beispiel, "es tut mir leid, ich muss, es geht um das Leben meines Kindes ... und ich werde voraussichtlich soundsoviele Stunden unterwegs sein und erst gegen ... ? ...Uhr zurückkommen können ..." dann wird es möglicherweise gar nicht so schlimm wie du jetzt denkst.

Erfahrungsgemäß verlaufen solche Gespräche immer besser als man es sich vorstellt.

Und ... je eher du mit deiner Chefin sprichst, umso besser wird es dir gehen ... darum ... nimm all deinen Mut zusammen, dein Herz in beide Hände, denke an dein Kind und rede:

Kurz aber klar und nichts extra erklären, was du nicht gefragt wirst.

Alles Gute ... ich drücke dir schon mal die Daumen ...!

Sollte machbar sein, wenn die Klinik Dich anruft. So wissen sie einigermaßen, dass Du es wirklich bist. Ruf mal den Narkose-Arzt an und schildere ihm Dein Problem mit den 2 Std Fahrt und so.

Ich finde das echt erstaunlich, man fragt nach Rat und das nur zum besten seines Kindes und dann kommen hier Kommentare die keiner der ein Schwerstpflegefall als Kind hat nachvollziehen kann. Ich finde das bedauerlich was manche sich hier erlauben.

das solltest du den behandelten arzt fragen.

allerdings wäre miregal, was meine chefin sagt oder wer schuld daran sit.

damit die op gelingt, müssen die ärzte die nötigen infos haben und jeder weiss, das sonntags im krankenhaus nicht die volle manschaft arbeitet, solltets du morgen hinfahren

D a s Gespräch ist von höchster Wichtigkeit , und es wird die Chefin kein Argument dagegen haben !

Mich ärgert es eher, dass die mir versicherten, dass es auch am Sonntag gehen wird, mein Sohn ist aufgrund einer schweren Krankheit Dauergast und wir habe schon gefühlte hunderte Op´s hinter uns...mir ist alles wert was mein Kind betrifft, aber ich frage nicht aus reiner Unlust sondern weil ich deren Schuld nicht ausbaden möchte, ich müsste einen ganzen Arbeitstag opfern und mein Kind darf eigendlich nicht aus dem Bett....ach alles Mist

@Jackandmeful

zwischen anmeldung und arzt sind welten.

warum fragt man ncith bei den ärzten nach?

@larry2010

Sie meinten sie hätten Rücksprache genommen, was aber nicht der Fall war...

Was möchtest Du wissen?