Nagelpilz unsicher weil keine Pilzkultur entdeckt wurde?

3 Antworten

Was ich dir noch empfehlen kann, sind Sohlen aus Zedernholz, die unterstützen die Behandlung gegen Nagelpilz effektiv. Ich trage die Sohlen hauptsächlich, damit sich keine Feuchtigkeit mehr im Schuh bilden kann, damit die Pilze keinen weiteren Nährboden finden können. Um die richtige Behandlung mit Canesten bin ich auch nicht drum herum gekommen, aber die Zederna-Sohle saugt die auftretende Feuchtigkeit im Schuh sehr gut auf und meine Füße sind trocken.

Geh nochmal zu einem anderen Hautarzt. Du mußt dort dann angeben wie Du schon behandelt hast. Das hat natürlich eine Auswirkung auf die Tests.

erstmal lack kannste vergessen......den schmiert man oben drauf und er trocknet schnell somit hat der wirkstoff garkeine möglichkeit in die tiefe vorzudringen wo der pilz sitzt. zum thema pilzkultur....es kommt drauf an wo die probe genommen wird. wenn der hautarzt n stück von dem toten gewbe nimmt ist es nicht selten das dort keine pilzsporen nachweisbar sind.denn der pilz ist dort weg weil er alles "aufgefressen" hat und sitzt im übergang zwischen gesundem und kranken nagel.sort sollte die probe genommen werden. hole einfach ne zweitmeinung ein. es gibt aber auch durchaus verschiedene nagelerkrankungen und wachstumsstörungen die einem pilz ähnlich sehen. sollte ein pilz festgestellt werden ist eine tablettenkur ratsam. die sind zwar recht starke chemiekeulen und man muss mit leberwerten aufpassen aber bei gesunden jungen menschen, passiert es eher selten das dort probleme auftreten. der pilz muss von innen her also systemisch bekämpft werden.ein hausmittel was funktionieren kann aber nicht muss ist teebaumöl aus der apotheke..den nagel 2 mal am tag richtig damit einölen. das öl hat eine nachgewiesene antimykotische, also pilztötente, wirkung und es durchdringt den nagel bis in die tiefe. also ich würde ne zweite meinung einholen.

Ja okay, Teebaumöl unverdünnt auftragen?

@Tredagor

ja aber nur auf den nagel..wenn das schwierig is weil es verlaufne kann dann um den nagel auf die haut vaseline drauf machen.den nagel aber freilassen und das das teebaumöl drauf.2 mal am tag aber musste auch ne mind. n halbes jahr machen. und es muss nicht helfen is halt n hausmittel. aber auf jedenfall is es billiger als lack, und tut dem nagel generell gut.gut wäre auch wenn du mal den nagel beim podologen abtragen lässt also alles was erkrankt ist und dann kannste mit dem teebaumöl anfangen.aber unbedingt zum podologen! nicht zur einfachen fußpflege

@dustywoman88

Okay werde ich machen. Kann ich die Teebaumöl Kur optional zur Loceryl Tinktur nutzen oder gibt es dann ein Kreuzprodukt?^^

@Tredagor

nur teebaumöl nehmen.....

Verpfuschte Nägel (und vermutlich Schwarzarbeit) wie soll ich darauf reagieren?

Hallo ihr Lieben,

ich habe vor ca. 2 Wochen ein neues "Nagelstudio" über Ebay Kleinanzeigen bei mir in der Nähe gefunden. Es wurde mit Eröffnungspreisen geworben und ich habe 50€ für eine Neumodellage gezahlt, anstatt 60. So, nun komme ich bei der besagten Adresse an und finde kein Nagelstudio wie ich es sonst kenne.. Also habe ich die angegebene Nummer aus der Anzeige gewählt und mir wurde in schlechtem Deutsch erklärt, dass es sich um ein "Homestudio" handeln würde und ich sollte bei XY klingeln. Da habe ich mich nun doch schon ein wenig gewundert und hätte ich das eher gewusst, wäre ich dort auch garantiert nicht hin gefahren!!!!

Ich kam also in einer Privatwohnung an, in einem Plattenbau... Das "Homestudio" befand sich im Wohnzimmer. Die Dame erzählte mir, sie wäre erst seit ca. 1 Jahr in Deutschland und hätte bei Ebay einen falschen Namen angegeben, da sie vorher in einem anderen Studio gearbeitet hätte... Ich fand das alles wirklich mehr als seltsam... Sie brauchte über 2 Std für die Modellage was ich so auch noch nie erlebt habe...

Naja, auf jeden Fall brach mir der erste Nagel bereits am gleichen Tag noch ab... 3 weitere folgten in den nächsten 2 Tagen. Ich konnte das Geld einfach so abziehen!!!! Es wurde also gepfuscht. Zur Krönung des ganzen habe ich nun wahrscheinlich auch einen Nagelpilz eingefangen. Was ich noch niiiiieeee hatte!! Und ich trage seit 15 Jahren Gelnägel...

Ich schrieb die Dame an und sagte ihr, dass die Nägel nicht halten würden. Sie bot mir daraufhin an, mir die Nägel noch einmal neu zu machen für 40€ und sagte, dass die Nägel bestimmt nicht halten würden, weil meine eigenen so dünn sind! Wie frech ist das denn bitte??

Ich sagte ihr dann, dass es daran liegt, dass sie die Nägel nicht korrekt verarbeitet hat und habe darauf natürlich nichts mehr gehört.

Meine Freundin meinte, dass sie die Nägel bestimmt ohne Gewerbe anbietet, daher der falsche Name. Jetzt bin ich wirklich sauer, über so ein Gepfusche und würde die Dame am liebsten wegen ihrer Schwarzarbeit anzeigen!

Meine Freundin findet das überzogen. Sie meint, einfach nicht mehr hingehen und gut. Aber ich denke irgendwie, man sollte ihr das Handwerk legen, damit sie nicht noch mehr Leuten die Nägel versaut...

Meint ihr ich übertreibe?? Was würdet ihr machen? Und falls ich sie anzeigen soll, wo macht man das? Beim Finanzamt? Bei der Handwerkskammer?

LG Natascha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?