Nacken verrenkt, was kann ich noch tun?

5 Antworten

Das wird wieder versuch dich zu beruhigen und keine angst zu haben. Ich bin schon fast mein ganzes lebfn lang leidgeplagt durch skoliose vor allem im nacken, und erst kürzlich wegen einer kaputten bandscheibe völlig gelähmt im krankenhaus gewesen. Du kannst dir am besten helfen wenn du am hals für wärme sorgst, entweder durch fango, oder auf die schnelle ein handtuch leicht nass machen und für 20 sekunden in die mikrowelle legen, oder eine wärmflasche, die hält am längsten warm, geht nur im nacken nicht so gut. Deine muskeln die gerade verspannt sind und dir eine bewegungseinschränkung verursachen werden wieder lockerer und durch die nässe des hsndtuchs kommt die tiefenwärme zu den muskeln. Es wird mit der zeit dann wieder besser und deine wirbelgelenke funktionieren dann auch wieder. Zudem hilft pferdesalbe von esbona und tiger balm rot. Sollte es nicht weggehen suche dir einen guten chiropraktor, die suche nach einem guten ist nicht immer einfach aber nicht unmöglich. Orthopäden konnten mir persönlich kaum helfen, ebenso physio oder krankengymnastik nicht. Eigentlich nur der chiropraktor. Das wird wieder 

Danke. ^^

Achso und hol dir ibuprofen aus der apotheke, wenn die schmerzen weggehen entspannen sich die muskeln auch 

das knacken kommt von sehnen oder bändern die über die wirbelkanten rutschen. wenn man das macht können muskeln sich so verspannen dass man den kopf ohne schmerzen nicht mehr bewegen kann. das geht nach 1-2 tagen weg. anstelle zu knacken sollte man also die muskeln massieren damitdie kopfschmerzen weg gehen.. z. b. recht und links vom atlas und die muskeln aussen rum.

Dankeschön

Du kannst versuchen, möglichst ohne deine Muskeln anzuspannen, deinen Kopf mit deinen Händen nach hinten zu schieben, aber nicht knicken dabei. Kreisende Bewegungen mit den Schultern können helfen. Mit der einen Hand den Kopf zur Seite neigen, mdie andere weit nach seitlich unten Strecken, dann andersrum, mehrmals. Rücken an eine Wand drücken, Arme, Handgelenke, ganze Wirbelsäule, dabei Knie leicht anwinkeln wie auf einem Barhocker, einige Sekunden mit Kraft halten, entspannen, mehrmals wiederholen... Schmerztabletten, Schmerzgel... pfeif dir alles rein, was du hast. Wenn es nicht besser wird bis morgen, klar, Montag zum Hausarzt.

Ich möchte Dir zwei Tipps geben.

Erstens: Mache einen Termin beim Arzt. Vor allem wenn Du Schwindel, Übelkeit oder ausstrahlende Schmerzen verspüren solltest!

Zweitens: Es ist möglich, dass Du mit diesen abrupten Bewegungen ein paar Deiner Halsmuskeln "beleidigt" hast.

Bewegungseinschränkungen im Nacken & Hals können von sehr angespannten Muskeln in diesem Gebiet herrühren.

Die Muskeln sind dann so angespannt, dass sie fast keinerlei Bewegung zulassen ohne das es schmerzt.

Hier kannst Du Dir aber oft selbst helfen, und zwar indem Du die Muskeln lockerst.

Folgendes hilft: Wärme (Kissen, Lampe) und eine Selbstmassage.

Du suchst in der Muskulatur nach schmerzlichen Stellen und massierst diese dann.

Daraufhin entspannt sich die Muskulatur und Du kannst Deinen Hals wieder freier bewegen.

Vorausgesetzt natürlich, dein Problem ist tatsächlich muskulärer Natur.

Auf meiner Website habe ich eine Anleitung zur Selbstmassage bei einem Steifen Nacken verfasst - kostenfrei natürlich. Du musst auch nichts herunterladen oder kaufen.

Hier der Link: http://www.muskel-und-gelenkschmerzen.de/schmerzen/nackenschmerzen/steifer-nacken/

Gute Besserung und viele Grüße

Jan

Ich würde erst einmal abwarten, ob es sich die nächsten Tage durch schonen und richtiges Liegen von selbst wieder löst.

Wenn du anhaltende Schmerzen hast oder irgendwie Belastung bemerkst, geh lieber zum Arzt.

Okay... Danke 😅

Was möchtest Du wissen?