Nachts: Kalte Füße. Was tun?

5 Antworten

Fördere die Durchblutung durch Wechselduschen nach Kneipp. Kalt und Warm abwechselnd, vom Fuß immer nach oben gehend.

Probier ich mal aus...;)

Nimm ne Wärmflasche oder leg Dir einen ans Fußende,der Fieber hat !

das kann an einer mangelnde durchblutung liegen. entweder du versuchst mal, durch konsequente massage weiterzukommen, oder du gehst zum arzt. was übergangsweise hilft : creme die füße abends dick mit fußcreme ein, lass sie einziehen und ziehe dann dicke baumwollsocken (!!) über. so können die füße atmen, werden aber gleichzeitig auch warm gehalten. lg und warme füße :) lara

danke ;)

deine kappilaren an den füssen sind zu eng. das sind die äderchen die in den händen und füssen sind. rauchst du vielleicht? ansonsten füsse mit heissem wasserstrahl verwöhnen. da weiten sich die kapillare und er fliesst mehr blut.

Kalte Füße im Bett können auch von Durchblutungsbehinderungen oder kalten Matrazen kommen. Gegen beides kann ein Lanamed im Bett helfen. Das Lanamed ist wie ein perfektes, pflegeleichtes Lammfell aus reiner Schurwolle. Mir der Wärmeflasche oder dem Kirschkernsäckchen vorgeheizt, isoliert das Lanamed in der Nacht gegen die kalte Matratze. Diese nächtliche Matratzenkälte ist ein oft unterschätztes Übel. Das Lanamed vermindert außerdem den Aufliegedruck auf der Matratze und kann damit auch die Durchblutung verbessern. Bewiesen vom Ergonomie Institut München http://www.lanamed.de/?id=3

Was möchtest Du wissen?