Nachteile durch TKGesundheitsCoach?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

bei den gesetzlichen Krankenkassen spielt der Gesundheitszustand für die Beitragshöhe keine Rolle.

Bei privaten Krankenversicherungen sind im Versicherungsantrag alle Gesundheitsfragen zu 100% korrekt zu beantworten. Aus dem Alter, den Antworten auf die Gesundheitsfragen und den gewählten Leistunfgen wird dann der Beitrag errechnet (oder der Antrag abgelehnt).

Gruß

RHW

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für den Stern!

Die Beiträge richten sich nur nach dem Einkommen.

Die Zuzahlungen für Medikamente beträgt in der Regel 2% des Medikamentpreises jedoch nicht mehr als 10€ pro Medikament.

Bei Chronischen Krankheiten kann ein Antrag auf Befreiung der Zuzahlung gestellt werden und wird auf Grundlage des eigenen Vermögens auch oft gewährt. Die Reduzierung des Medikamenten-Beitrags kann auch auf 1% mit maximaler Beteiligung von 5€/Medikament entschieden werden..

Zusätzlich beginnt diese Regelung erst bei 50€/100€ voller Kostenübernahme der Medikamente.

Die TKK hat eine besondere Regelung. Wird von einem Arzt ein phyto-Medikament verschrieben, wird dieses Medikament bei der Apotheke vom Erkrankten voll gezahlt. Der Beleg wird jedoch von der TKK zu 100% bezahlt. Wer also bei pflanzlichen Medikamenten in Vorkasse geht, kann Geld sparen.

Dies gilt nicht für homöopathische Mittel.

Das stark leberschädliche Diclofenac kann so kostengünstig von der pflanzlichen Kytasalbe abgelöst werden.

So kann trotz fehlender Anpassung der Beiträge an den Krankheitsstand eine Krankheit trotzdem den Geldbeutel stark angreifen.

Nein, die Angaben bringen die keinen Nachteil!

Nein, das ist nicht möglich

Die TK macht dir ein ANGEBOT, dich gesünder zu ernähren und zu bewegen. Das ist ein Service, für den du woanders bezahlen musst.

Was möchtest Du wissen?