nach Zeckenbiss: rote, pickelähnliche Stelle vom Hautarzt wegschneiden lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nicky100,

nein der Hautarzt wird es nicht herausschneiden weil er unbedingt Geld an dir verdienen will, wenn er weiß dass es eine Gefahr für dich darstellt. Leider hast du Recht damit, dass viele Ärzte sich mit Borreliose schlecht auskennen. Oft wird sie nicht erkannt, wenn der Zeckenbiss schon länger her ist und die Rötung nicht aufgefallen ist.

Das ist bei dir ein spezieller Fall, daher rate ich dir einen Spezialisten für Borreliose aufzusuchen und ihn zu fragen ob es ratsam wäre das Ding rausschneiden zu lassen. Hier kann keiner genau sagen ob es ein Risiko ist oder total harmlos. Ich will dir keine Angst machen indem ich hier Vermutungen anstelle, aber ist bei dir die Borreliose wirklich raus aus dem Körper? Bitte lass da nochmal einen wirklichen Spezialisten ran. Adressen für so einen Arzt gibt es z.B. in einer Borreliose Selbsthilfegruppe. Sicher ist sicher, Borreliose ist tückisch. Ich habe einen Freund der schon seit 6 Jahren dagegen kämpft die wieder los zu werden, weil nach der ersten Antibiotikabehandlung nicht alle Erreger kaputt waren.

Wenn da jetzt eine Rötung an der Bissstelle ist, hat das möglicherweise nichts mehr mit dem Stich vor anderhalb Jahren zu tun. Die Stelle herauszuschneiden, bringt gar nichts, weil die Borreliose eine Infektionskrankheit ist, wo sich nach kurzer Zeit die Erreger im Körper ausbreiten. Eine Ferndiagnose kann ich nicht stellen. Am besten lässt Du einen Bluttest machen, dann wird sich zeigen, ob Du noch infiziert bist oder nicht. Falls der Hausarzt sich nicht sicher ist, geh zu einem Internisten, der sollte es wissen.

Ich denke die Stelle wird deshalb dauernd jucken, weil du immer ein Auge drauf hast und daran rumzuppelst. Lass doch die Stelle einfach in Ruhe und nach ein paar Wochen wird da nichts mehr von zu sehen sein. Erreger sind da keine mehr und eine Narbe an der Stelle würde wohl noch mehr auffallen als die rote Stelle.

Ohne Dir Panik machen zu wollen, geh damit zum Arzt! Ich hatte mal ne Zecke am Rücken und hab (da mans ja selber nicht sieht) dran rumgekratzt. Dabei hab ich die Zecke, die noch steckte enthauptet und der Kopf blieb drin. Eine Woche danach hatte ich nen RIESEN Pickel und bin zum Arzt. der holte mir dann den Kopf heraus, welcher auf Stecknadelkopfgröße angewachsen war, das machen die Dinger dann nämlich, frag mich nicht warum.

Vergiss es, 1.5 Jahre später wird das nicht mehr zutreffen ;)

beides einfach nur blödsinn....kein arzt macht das wegen geld...und selbstverständlich gehört das wissen über zeckenbisse zum grundstudium....

Was möchtest Du wissen?