Nach Zeckenbiss Erkältung - ein Zufall?

5 Antworten

Hat nichts mit der Zecke zu tun. Aber unabhängig davon solltest du nach einem Zeckenbiß mit ihr sofort zum Arzt gehen und das Blut untersuchen lassen.

Also, die Zecken können 2 Krankheiten übertragen. Es gibt die oben erwähnt: FSME, eine Viruserkrankung, vor der man sich nur durch eine 3-4 malige Impfung schützen kann. Leider weiß ich nicht, wo(in welchem Gebiet) die Zecke vermutlich aufgesprungen ist. Im Schwarzwald oder südlich von Rosenheim könnte man sich damit infiziert haben.Wo die infizierten Zecken bereits in Deutschland verbreitet sind, findet man im Internet. Bei einer Infektion, die sehr selten auch in Hochrisikogebieten ist, sollte man auch zum Arzt, aber er kann dann nicht mehr alzu viel tun.2)Borreliose, ist eine Erkrankung von Bakterien, die fast jede Zecke mitlerweile in sich trägt.Dagegen kann ein Arzt hervorragend Antibiotika geben, die aber nur in den ersten Tagen bis Wochen sicher anschlagen.Diese Bakterien machen in 70-80 % den roten Hof. Sollte es keinen Hof geben, aber Grippeähnliche Symptome auftreten, sollte man trotzdem zum Arzt gehen, der entscheidet dann, ob er Antibiotika geben sollte oder nicht.Die Symptome einer unbehandelten Borreliose sind weit gefächert, können aber furchtbare Gelenk und Nervenschmerzen nach Jahren verursachen und dann kann man es oft nicht mehr so richtig behandeln.Also besser zum Arzt gehen!

MIt einem Kind ,daß von einer Zecke gebissen worden ist, sollte man ruhig zum Arzt gehen, einfach zur Sicherheit.

ein artzbesuch mehr oder weniger was ist das schon, klingt zwar nach einem zufall aber wenn´s wirklich ein vorsymptom ist.

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird von Zecken übertragen. Sie ist eine Viruserkrankung, die zur Entzündung des Gehirns, der Hirnhäute und des Zentralnervensystems führt, nein! - führen kann!

Die Symptome der FSME können einer Grippe ähnlich sein wie z.B. Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber und Nackensteifigkeit. Die Erkrankung kann auch zu bleibenden Dauerschäden wie Lähmungen oder lang andauernder Rekonvaleszenz führen aber auch tödlich enden. Auch bei einem leichteren Krankheitsverlauf kann es zu einer Persönlichkeitsveränderung kommen.

Ich würde es bei einem Kind ärztlich abklären lassen.

Was möchtest Du wissen?