Nach Knie-OP Hyaloron spritzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier mal was zum nachlesen. Ich hatte das noch nie angeboten bekommen und ist richtig teuer.

Hier mal was für dich zum lesen:

http://www.knie-marathon.de/hyaluronsaeure-gelenkschmiere-ins-knie-spritzen/

Danke für die schnelle Antwort und den Link.

Ich lese darin eher die Tendenz "muss nicht sein" heraus. Aber irgendwie wird man ja auch kirre gemacht. Was passiert, wenn ich es nicht mache? Wird alles schlimmer? Tut's immer mehr weh?

Meine momentane Entscheidung lautet in dem Fall jetzt (noch): warten.

Ist denn dein Knie komplett ausgeheilt?

@Sommersocke0905

Also mein Knie heilte auch so und sehr gut. Hatte auch keine andere OP als du. Das ist in meinen Augen nur Geldmacherei. Bei diesen sogenannten IGEL Leistungen werden die Ärzte reich. Daher versuchen die dem Patienten immer solche anzudrehen, egal ob es dem Patienten nützt oder nicht.

Ich habe mehrere KnieOPs (Kreuzbänder, Meniskus, Knorpelschaden) OHNE Hyaloron-Spritzen gut überstanden und bin derzeit "voll beweglich".

ALLERDINGS hielt sich meine Abnutzung in Grenzen. Falls es bei dir schlimmer ist (viele Jahre Fußball oder ähnlicher Sport, schwere Arbeit, Übergewicht.....) könnte es schon sein, dass die Spritzen etwas bringen.

Naja ich habe sehr starkes Übergewicht und auch Meniskus OPs hatte diese auch nie.Kosten nur unnötig Geld.

Auch dir danke für die schnelle Antwort.

Bei mir ist die Abnutzung, wie ich meine, nicht so drastisch. Wenn gleich der Arzt meinte, das hätte ich nicht erst seit dem Sturz vor einigen Wochen, sondern schon viel länger. Kein Übergewicht oder sonstiges Krawallverhalten ;).

Auch an dich die Frage: kein Hyloron, und alles gut ausgeheilt? Und wie lange her?

@Sommersocke0905

Vor über 25 Jahren die Erste und vor 4 Jahren die letzte OP. Alles gut ausgeheilt.

Hyaloron ist gut . Hyaluronsäure ist ein Glykosaminoglykan, das einen wichtigen Bestandteil des Bindegewebes darstellt und auch eine Rolle bei der Zellproliferation, Zellmigration und Tumorentstehung spielt

Hm, das kann ich natürlich in allen Pro- und Contra-Berichten nachlesen.

Wichtiger finde ich, für mich persönlich, schon eigene Erfahrungen von Betroffenen. Aber danke trotzdem :)

Was möchtest Du wissen?