Nach erster Nacht im neuen Bett starke Hüftschmerzen, woran liegt es?

5 Antworten

Wie Du schon schreibst: Matratze zu hart oder zu weich. Aber das musst Du selbst rausfinden. Nur Du hast den Vergleich zur alten Matratze.

ich kenne das von mir unbekannten Betten. allerdings vergeht das meistens nach ein paar Tagen. Meiner Meinung nach muss sich der Körper erst daran gewöhnen und später tut dann auch nichts mehr weh! Falls es dauerhaft ist, sollte als erstes die Matratze unter die Lupe genommen werden (zu hart? zu weich? Material?), der Lattenrost ist m.M. nach eher zweitrangig.

Hi Genoviana. Das ist normal. Warte mal zwei Wochen ab. Wenn du dann immer noch Probleme hast, lass mal von einer Freundin nachschauen, ob deine Wirbelsäule gerade ist, wenn du im Bett liegst (kann man selber nicht). Dann mit Lattenrost ausgleichen. Auch entsprechendes Kopfkissen besorgen.

Lieber Gruss - Noona

Lustig, das können wir von hier aus wirklich nicht beurteilen. Was ich dir als Krankenschwester sagen kann ist das du zuwenig Muskeln im Hüftbereich hast. Mach mehr Ausdauersport, vor allem Trampolin und Treppensteigen. Und lass dich in einem guten Bettenstudio vermessen.

Ich geh schon zwei mal in der Woche ne Stunde joggen und mache zwei mal in der Woche ne knappe Stunde Gymnastik.

@Genoviana

Dann lass Deine Hüfte röntgen.

da kommen wohl einige Faktoren zusammen: alte Matratze durchgelegen, neue "drückt" Dich nun in Form. Wenn Du das Gefühl hast, zu stark nach oben gehoben zu werden, mach den Lattenrost im Gesäßbereich weicher (Schieber verändern), hast Du das Gefühl zu versinken, mach den Rost dort fester.

Tiefergehende Infos kann ich Dir leider nicht geben, dazu müsste ich als Fachberater Körperproportionen wissen und Deine Schlafgewohnheiten kennen, um hier mit mehr Tipps aufwarten zu können :-(

Was möchtest Du wissen?