Nach dem Aufstehen Schmerzen an der rechten Schulter, was tun?

5 Antworten

Wegen der Schmezen geh zum Arzt und lass das abklären!

Google mal 7 Zonen Matratze. Dazu gehört ein passender Lattenrost.

Eventuell ist auch dein Kopfkissen nicht Optimal. Nackenstützkissen, oder Kissen mit flexibler Füllung wählen.

Du kannst auch versuchen den Arm mit einem kl. Kissen zu stützen/entlasten.

Aufgrund solcher Schmerzen habe ich mich dazu entschlossen mir ein vernünfiges Boxspringbett zu kaufen. Zu weiche Matratzen liegen sich mit der Zeit durch. Das verursacht eine ungünstige Schlafstellung die zu den Schmerzen führt. Mehrzonenmatrazen mit Taschenfederkernen sind empfehlenswert.

@asdf212, 

schon seit Jahren schlafe ich ausschließlich auf der Seite, ohne das ich die von dir geschilderten Probleme bekomme.

Ich empfehle dir, dich sowohl von einem Orthopäden als auch in einem Ortopädiegeschäft beraten zu lassen

Ich hatte das problem auch das tut weh und ist unangenähm es zieht richtig du kanst dein arm nicht bewegen als währe es gelähmt das hat beir daran gelägen das i h seitwerts geschlafen habe oder das wenn dein arm im freien idt also nicht an dein bett sondern ich weis nicht ob du das jetzt verstehst wen das so hängt beim schlafen daran liegt es auch du must versuchen gerade zuschlafen oder dein arm stützen Hoffe ich war vlt ein wenig hilfreich LG aleyna

Wechsel doch erst einmal mit einem Familienmitglied das Bett (Matratze),

da weißt Du , ob da das Problem herrührt !

Dann kannst Du noch immer einen Orhtopäden aufsuchen !

Woher kommt eine "wellige" 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze

Hallo zusammen, ich hoffe mir kann hier geholfen werden.

Ich habe in den letzten Monaten verdammt schlecht geschlafen und hatte immer im Hüftbereich nach dem aufstehen einen seltsamen, nicht näher definierbaren Schmerz (ich könnte als nicht sagen stechend, ziehend drückend oder so). Je länger ich im Bett lag, desto größer war dieser Schmerz. Darum habe ich mal mit den Händen über die Matratze gestrichen, und diese 7-Zonen Kaltschaum fühlte sich irgendwie "wellig" an.

Also los, zu verschiedenen Möbelhäusern, Bettenfachhändlern (Matratzen-Concorde etc) und denen das erzählt. In einem Laden wurde mir gesagt, die Matratze wäre hinüber, und das käme davon das nach ca 8 Jahren wohl auch der Lattenrost defekt (durchgelegen) wäre und ich mir für das 140x200 Futonbett 2x70er Lattenroste und eine neue Matratze zulegen sollte. (gesammt knapp 1000 Euro). Alle anderen Läden hatten solche Lattenrost-Defekte oder welligen Matratzen jedoch angeblich noch nie gehört. Also habe ich mir ne neue Matratze (wieder 7Zonen-KS) gekauft, die jetzt ca 7 Wochen in Benutzung ist. Und auch bei dieser neuen Matratze habe ich das Gefühl auf "Wellen" zu liegen und bin bei mehr als 6 Stunden im Bett morgens mit Schmerzen "gesegnet". Daher meine Frage: Kennt jemand dieses Problem? Was hat geholfen? Hat die Verkäufern im Bettenladen doch recht und der Lattenrost ist das Problem und macht so schnell neue Matratzen kaputt?

Sorry, das der Text so lang ist, ohne Hintergründe wäre die Frage in meinen Augen nicht so verständlich ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?