Nach dem abnehmen Körperfett sehr weich und schlabbrig?

10 Antworten

Jap der allgängige Hausfraufehler wie ich ihn bezeichne. Diät gemacht und Straffung der Haut vergessen. Wenn man abnimmt muss man immer parallel straffen mit Übungen. Bevor du ans weiter abnehmen denkst, straff deine Haut! Das kann nun ne ganze Weile dauern, aber ist besser als sich unters Messer zu legen. Such dir passende Übungen für die betreffende Stellen und mach die Übungen jeden Abend, jede Stelle 10-15+ Minuten. Nach 4Wochen solltest du eine besserung feststellen.

Ja ne ist klar. Erzähl ich meinem Bindegewebe und der Haut bei Gelegenheit mal. Die lachen sich schlapp.

@MonicasFly

Die Haut brauch lange bis diese wieder straffer ist. Von Natur aus wird das nicht so ganz etwas. Bindegewebe okay da liegst du richtig. Es wurde langezeit stark strapaziert und bildet sich nicht einfach zurück. Allerdings kann die Haut gestrafft werden welches dann das Bindegewebe hält. Bei jungen Menschen ist die Wahrscheinlichkeit für ein Erfolg höher als im höheren Alter durch die entsprechen Stoffe welche weniger produziert werden.

@MonicasFly

Zudem möchte ich mal erwähnen, dass ich vor einiger Zeit schon mehrere Personen dabei geholfen habe. Ich selbst hatte auch mal Übergewicht und kenne das Problem. Ich hatte innerhalb von 3 Monaten 20kg verloren und stand dann auch vorm Spiegel und ärgerte mich. Ich hab die Straffung hinbekommen auch wenn nur zu 80%. Auf die selbe Weise wie ich dies schaffte genauso coachte ich andere Bekannte von mir. Darunter auch ein Mädchen welches nun auch bei der Straffung ist (155cm von 85 auf 62kg). Ihr Frauen seid aber Körperlich durch den Prozess der Schwangerschaft dafür gemacht. Die Haut kannst du straffen! Also versuch es.! Dranbleiben.

Du hast die von MonicasFly beschriebene Problematik des Bindegewebes. Dagegen kannst du nix machen.

Aber, Kraftsport ist trotzdem eine gute Idee. Damit kannst du deine Korperzusammensetzung ändern und vielleicht doch noch was rausreißen. Im Klartext, Muskelmasse erhöhen, Fett weiter reduzieren. Es verhilft vielleicht nicht zum Traumkörper, aber es kann die Situation deutlich verbessern.

Das sind die leeren Fettzellen, die sich nach und nach zurückbilden müssen. Ich empfehle hierzu weiterhin fettarme Kost, viel Gemüse. Berücksichtige, dass Zucker hochwertige Energie ist und daher sehr kontrolliert zu konsumieren ist.

Langstreckenlauf erfordert viel Energie und sorgt auch für allmähliche Straffung der Haut. Besorge dir hierzu die erforderlichen Informationen und steige nicht auf jeden Vorschlag ein. Kontrolliere deinen Körper regelmäßig, damit du rechtzeitig gegen unerwünschte Entwicklungen steuern kannst. Dein Normalgewicht beträgt ca. 55kg, das Idealgewicht ca. 10% weniger. Sei geduldig und nimm dir nicht den erreichten Erfolg. Fettleibigkeit bringt nun mal auch nachträglich Nachteile. Finde dich damit ab, dass du dein Leben lang auf dein Gewicht und deine Figur achten musst. Nur so hast du alles unter Kontrolle. Informationen zum Langstreckenlauf findest du u.a. in meinen Antworten. Weiterhin viel Erfolg!

Fett ist nunmal weich und schlabberig.
Das bleibt auch weich und schlabberig, weil das eben bei Fett so ist.

Du kannst nur schauen, dass du mit Training den Fettanteil senkst und ein paar Muskeln aufbaust. Das würde vielleicht helfen.

Wir sind uns sehr ähnlich. Bin 1,58 groß, habe 24kg abgenommen, wiege jetzt zwischen 52-55kg.

War gestern wegen deiner oben Beschriebenen Symptomatik beim Schönheitschirurgen, das was da "wabbelt und so komisch weich ist" und um Bauch und Hüften breiter wirkt, komisch verteilt ausschaut, ist kein Fett mehr. Das was wir haben, ist das viele übrig gebliebene Bindegewebe was unter der Haut liegt und nicht mehr zurück ging (+ natürlich noch ausgeleierte Haut). Bindegewebe kann man weder absaugen noch durch Cool Sculpting entfernen - wäre rausgeschmissenen Geld. Auch bildet sich das nicht mehr wirklich zurück, Sport hilft dagegen auch nicht wesentlich, da es nicht den Muskel betrifft.

Aaaaja und bevor jetzt alle schreien: Ich mache seit 2 Jahre intensivst Kraftsport, bin absolut trainiert und habe einen - für eine Frau - schon zu niederen Körperfettanteil. Denn JA, das lässt sich messen. Sport kann diese Problematik nicht mehr retten.

hmm hast du auch breite arme und einen breiten rücken oder ist bei dir nur alles weich. hängt es bei dir ? falls ich fragen darf

@mimogme20

Da ich wirklich viel trainiere, sind meine Arme OK. Rücken hatte ich generell nie einen breiten, da ist ja jeder Mensch anders gebaut, aber auch hinten am Rücken ist zu viel Haut. Wenn ich liege und nicht durchgestreckt bin, sieht man das.

Bei mir hängt es nicht sehr stark, da ich während der ganzen Abnahme Shaping-Wäsche getragen habe. Da ich aber durch Medikamente vorher 20kg zugenommen habe (in einem MONAT!), hat sich meine Haut auf die Zunahme nicht vorbereiten können und ist dadurch sehr mitgenommen, aufgerissen und ausgeleiert worden. Das was ich jetzt noch habe, kann leider nur mehr operativ korrigiert werden. Ich hadere noch mit der Entscheidung.

Hat denn der Kraftsport was bewirkt oder war das völlig umsonst?

Ich denke, dass jemand Untrainiertes durchaus die Situation verbessern kann.

@ozz667

Ja schon, drunter spürt man ja die Muskeln. Außerdem fühlt sich "fit sein" immer bombastisch an^^ Aber die optischen Makel bleiben leider.

Was möchtest Du wissen?