Nach Brustvergrößerung Verhalten, Schlafen, BH?

4 Antworten

Hallo ;-) Mach dir nicht so viele Gedanken, das nimmt alles den richtigen Lauf. Ich habe damals ähnliche Fragen gestellt. Was das schlafen angeht solltest du natürlich versuchen auf dem Rücken zu schlafen, doch wenn du "mal" auf der Seite liegst macht das gar nichts. Du müsstest das schon mehrere Stunden/Tage machen und ganz ungünstig liegen damit deine Implantate verrutschen oder sich umdrehen. Was die Form angeht kann ich dir nicht besonders viel sagen, ich musste damals (wurde 2 x operiert) einen Sport-BH tragen der meine Implantate "geformt" hat bzw sie an Ort und Stelle gehalten hat. Bei der ersten OP hatte ich zusätzlich dadurch den Stuttgarter Gürtel, bei der zweiten nicht. Die Form wird sich auf jedenfall nochmal ändern, dauert ja etwas bis alles abgeschwollen ist, verheilt und sich gesetzt hat. Einen normalen BH würde ich persönlich auf keinem Fall anziehen. Halte die Wartefrist von 8-10 Wochen ein und mache es dann. Gerade durch Bügel verformst du dir anfangs Implantate.

Erst mal Glückwunsch zur erfolgreich überstandenen OP! :)

Plastische Chirurgen ticken da zum Teil sehr unterschiedlich. Ich habe auch anatomische, aber hatte keinen Stuttgarter Gürtel. Die Implantate wurden in den ersten 2 Wochen einfach durch Tapes festgehalten. Ich sollte nach 2-3 Tagen auch so schnell wie möglich wieder auf der Seite schlafen - eben sobald es die Schmerzen zulassen. Ohne Stips durfte ich nach 3-4 Wochen duschen. Das heißt, nach der Zeit durfte ich genrell erst wieder richtig duschen. Bis dahin war nur Katzenwäsche erlaubt.

Ich denke, was das Schlafen angeht, kann ich dich also beruhigen. Natürlich solltest du nur auf dem Rücken schlafen, wenn dir das deine Ärztin empfohlen hat. Aber wenn du dich nachts gelegentlich auf die Seite drehst, ist das nicht weiter tragisch.

Generell: Mache nur das, was deine Ärztin gesagt hat und auch nur dann, wenn du dich dabei wohl fühlst. Ich durfte z.B. auch nach 3 Monaten normale BHs tragen. Aber weil mir dabei noch nicht so ganz wohl war, habe ich noch einen Monat gewartet.

Deine Brüste verändern sich auf jeden Fall noch ein gutes Stück. Meist werden sie erst etwas kleiner, weil dann die Schwellung abklingt. Aber nach einiger Zeit wieder ein bisschen größer, weil sich dann der Muskel richtig enspannt und sich das Implantat in der Brust ausbreitet.

Mach regelmäßig Fotos! Dann siehst du den Unterschied hinterher besser ;)

Weicher werden sie natürlich auch noch. Ob du sie dann aber richtig zusammendrücken kannst, ist fraglich. Meine sind relativ fest geblieben und wenn ich sie zur Mitte drücke, schaff ich es nicht, dass sie sich berühren. Allerdings hatte ich auch fast gar kein Eigengewebe und mit dir größtmöglichen Implantate (260ml) einsetzen lassen. Ich denke mal, das Spielt auch eine große Rolle dabei.

Ich wünsche dir noch einen tollen Heilungsverlauf! Und: Hab etwas Geduld, auch wenn es noch so schwer ist ;)

frag das den behandelnden arzt. der hat dir bestimmt anweisungen gegeben.

Ich frage hier ja nach Antworten, weil ich einfach Erfahrungen hören möchte. Klar hat mein Arzt mich aufgeklärt, trotzdem gibt es für sowas hier ja ein Portal.

Nimm´s mir nicht übel, aber über so was sollte der Arzt doch genauestens aufklären?

Ich frage hier ja nach Antworten, weil ich einfach Erfahrungen hören möchte. Klar hat mein Arzt mich aufgeklärt, trotzdem gibt es für sowas hier ja ein Portal.

Was möchtest Du wissen?