Mutter hat mein Tagebuch gelesen! enttäuschung!?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann gut nachvollziehen, dass es Dir sehr peinlich ist, dass Deine Mutter Dein Tagebuch gelesen hat. Aber daran kannst Du nun nichts mehr ändern.

Eigentlich ist es von Deiner Mutter nicht fair, Deine ganz persönlichen Notizen zu lesen, aber manchmal sind Neugierde und Sorge (es könnte ja schlimme Begebenheiten enthalten!) größer als Zurückhaltung.

Möglicherweise hast Du Dein Tagebuch deutlich gekennzeichnet und gut auffindbar aufbewahrt. Ich selbst hatte in meiner Jugendzeit auch ein Tagebuch geführt, jedoch in Stenografie, so dass es meine Mutter, die auch neugierig war und meine Post öffnete und las, nicht lesen konnte; heutzutage kann kaum noch jemand Stenografie, was in diesem Fall ungünstig ist.

Also, sehe zu, ein geheimes Plätzchen zur Aufbewahrung Deines Tagebuches zu finden, was Deine Mutter nicht finden kann. Beste Wünsche!

Ausserdem: Ein guter Grund die jetzigen Emotionen genau so in das Tagebuch zu schreiben. Falls sie es noch einmal lesen sollte.... weiß sie, dass sie sich die Finger verbrennt.

@DerRumpelrudi

DerRumpelrudi: Das ist ein Supervorschlag!

Die Fragestellerin sollte in ihrem Tagebuch ihre Gefühle und Gedanken darlegen, nachdem sie festgestellt hat, dass ihre Mutter in ihrem Tagebuch gelesen hat. --- Möglicherweise findet die Mutter dann das Tagebuch wieder ...

@DerRumpelrudi

Das ist wirklich eine Tolle Idee ! Ich habe das letzte mal in mein Tagebuch geschrieben, Gefühle und so und wie ich das finde,dass sie es gelesen hat. Vielen vielen dank für die Antwort ! :-) Und ja, du hast recht, mein Tagebuch war unter meinem Bett, man braucht also kein Detektiv sein um es zu finden :-) Vielen dank nochmal ! :-)

@SelinKuecuek

Danke für die Auszeichnung. Das freut mich.

Ein Tagebuch zu lesen verbietet sich natürlich, aber redest du auch mit deiner Mutter oder schreibst du alles in dein Tagebuch?

Du solltest mit ihr reden.

Danke für die Antwort. :-) Ich denke mal darüber nach, Du hast natürlich recht :-)

Gab es einen Grund, daß sie sich vielleicht Sorgen gemacht hat? Ich will jetzt nicht damit sagen, daß es in Ordnung ist, daß sie Dein Tagebuch gelesen hat!

Beruhigen kannst Du Dich vielleicht damit, daß sich Eltern oftmals Sorgen um ihre Kinder machen und wissen möchten was in deren Leben so los ist. Gerade in der Pubertät sind Kinder oft verschlossen und Eltern haben Angst, daß etwas nicht in Ordnung sein könnte.

Trotz alledem, sollten Eltern die Privatsphäre ihrer Kinder wahren!

Sprich doch mal mit deiner Mutter und sage ihr, daß es ein Vertrauensbruch ist und Du Dich damit gar nicht gut fühlst.

Du kannst ihr auch sagen, daß sie Dich in Zukunft persönlich fragen soll, wenn sie etwas wissen will.

Ansonsten kann ich Dir nur raten, Dein Tagebuch gut zu verstecken oder es irgendwie zu sichern.

Alles Gute!

Vielen vielen dank erstmal für die Antwort. Ich denke nicht,dass es einen Grund dafür gäbe,ausser dass sie sehr neugierig ist. Das verstehe ich natürlich und ich glaube ,dass sollte ich wirklich tun. Die antwort hat mir sehr geholfen , Dankeschön !

@SelinKuecuek

Viel Glück! Ich würde mich aber an Deiner Stelle nicht davon abbringen lassen Tagebuch zu schreiben (wenn Du das gerne tust). Später liest Du vielleicht gerne darin...

@laetta123

Das stimmt auch wiederrum. Tagebuchschreiben war meine Lieblingsbeschäftigung , Erinnerungen , aber ich könnte nicht in der Angst leben ,dass es jemals irgendjemand ließt. Dankesehr ! :-)

@katwal

Danke :-)

nächstes mal Abschließen und Schlüssel gut verstecken. Wer lässt schon Tagebuch offen liegen ? Das war eine Einladung zum Lesen

Ich habe es ja abgeschlossen, der Schlüssel war auch gut versteckt,aber dann hätte ich wohl ein besseres versteck suchen müssen,wie's aussieht. danke für die antwort.

Meine Mutter las auch mein Tagebuch.

Seit ich das weiß, hörte ich auf, Tagebuch zu schreiben und ich habe auch nie wieder damit angefangen.

Durch diesen Vertrauenbruch durch meine Mutter vertraue ich jetzt, bei diesem Thema, keinem Menschen mehr.

Ich denke , ich werde auch nicht mehr Tagebuch schreiben, und wenn , dann nur sehr gut gesichert. Und ich verstehe dich sehr gut, danke für die Antwort.

Was möchtest Du wissen?