Muss man fuer eine Krankmeldung persönlich vorstellig sein beim arzt?

11 Antworten

meistens macht man das so, dass man sich 10 Blanko-Krankmeldungen mit Unterschrift und Stempel holt und dann bei Bedarf das Datum einträgt...

Geht es noch, natürlich muss derjenige zum Arzt ,der eine Krankmeldung benötigt...

Kommt auf den Arzt drauf an. Meistens machen sie das nicht.
Ist man bekannt beim Arzt und man hat eine spezielle Krankengeschichte,
könnte es schon mal möglich sein, generell aber nicht.

Man muss immer persönlich bei Ihr vorsprechen.

Natürlich.

Es sei denn, Du kannst nicht aus dem Haus - dann kann sie bei Dir einen Hausbesuch machen.

Der Arzt muß eine Diagnose an die Krankenkasse weiterleiten. Daher wird er schlecht deine Mutter untersuchen können, wenn DU krank bist.

Natürlich mußt du selbst hin!

Äh, ich verstehe auch gerade garnicht, wie das sonst möglich sein soll? Mutter: "Mein Sohn hat die Grippe, darf er eine Woche Zuhause bleiben?... Achja, und schreiben Sie für mich auch mal einen Tag auf, hab da schon so ein kribbeln in der Nase!"

Ohne Diagnose oder weiteren Untersuchungen keine Krankschreibung!

"Ey Ma? Bringst mir - wenn du zum Einkaufen fährst - mal auf'm Rückweg so 10 Tage vom Arzt mit? Danke!" :D

Was möchtest Du wissen?