Muss ich zum Frauenarzt wenn ich keine Beschwerden habe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum Frauenarzt muss man immer mindestens einmal im Jahr zur Vorsorge. Wenn du schonmal ne Zyste hattest, wäre es bestimmt ratsam öfter hinzugehen. Besprech das einfach beim nächsten mal mit deinem Frauenarzt.

auch wenn ich unter 18 bin? :o

@DazzlingOlivia

DU hast ne zyste !!!! ansonsten- nein!

in deinem fall unbedingt !!!ja!!! -- @wagemut hat dir doch alles genau aufgeschrieben

Nein musst du nicht, ein regelmässiger Frauenarztbesuch ist erst ab 25 für den Krebsabstrich nötig.

Wenn bereits Zysten diagnostiziert wurden und möglicherweise auch eine familiäre Disposition vorliegt, soll sogar jedes Jahr der Frauenarzt aufgesucht werden. Die Kosten hierfür trägt in solchen Fällen die Krankenkasse auch bei unter 25-Jährigen!

@wagemut

Ach bitte, Zysten kommen und gehen ohne Probleme, erst wenn sie über längere Zeit wirklich stören muss man etwas unternehmen. Das spürt man dann aber deutlich, dann ist Zeit genug zum Arzt zu gehen.

@Goodnight

Hm, also bei mir wars nicht so. Ich hatte nie wirklich Probleme, war zwar öfters krank mit Bauchschmerzen bin auch zum Arzt gegangen aber der hat immer nur gesagt das ich mir einen Virus eingefangen hab. Ist ja dann auch immer weggegangen. Von den Zysten hab ich erst wirklich was gemerkt als die schon geplatzt waren, ich Blut im Bauch hatte und umgefallen bin ;)

Mache Frauen gehen gern zur Kontrolle , es läst sie schön ohne zu grübeln dann auch einschlafen

Die andere hat ein kurzen Schmerz erlitten und will das nie wieder

So wie Frauen am Tag tausend Mal gern hören , Du bist so schön ich liebe dich.

Genauso hassen sie ein falsches Wort was der Arzt sagte.

Wir Männer müssen nicht die tausende verschiedende Rätzel der Frau alle erkennen. uns reichen die Worte ihr sagen , wo sie uns um Hals fallen und uns küssen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kann es sein, dass du überhaupt nicht weißt, worüber du schreibst?

Kontrolle ist immer gut. Ich gehe zuverlässig jedes halbe Jahr. Vorsorge ist besser als Nachsorge. So schlimm ist es doch auch nicht.

ich versteh das auch vollkommen aber es gibt einfach gründe warum ich nicht kann. ;)

Wo hattest Du denn die Zyste? Zysten an den Eierstöcken zum Beispiel führen dazu, dass die Blutungen nicht richtig verlaufen, teils auch mit größeren Krämpfen einhergehen.

Da Zysten an den Eierstöcken nicht unproblematisch sind, sollten diese auf jeden Fall überwacht werden, auch dann, wenn keine Beschwerden gegeben sind.

Du solltest Dir im klaren darüber sein, dass Zysten, selbst dann, wenn sie gutartig sind, umchlagen können in eine bösartige Zyste. Es ist daher dringend nötig, die betroffenen Gebiete immer wieder zu kontrollieren, und zwar sowohl durch direkte Untersuchung als auch über Ultraschall.

Was wurde denn bei der Zyste gemacht, die Du hattest? Wurde sie operativ entfernt oder hast Du Medikamente bekommen, die die Zyste zum "schmelzen" gebracht haben?

Gute Fragen -- leider keine Antworten

Im Eierstock. Ja ich hab das auch gemerkt, war nicht so toll. Danach bin ich aber immer regelmäßig zum Hausarzt der auch immer Ultraschall gemacht hat um zu prüfen ob ich wieder welche hab. Das geht doch auch oder? Also klar sind 2 Untersuchungen sicherer aber eigentlich kann man sich doch drauf verlassen wenn er sagt da sind sicher keine oder? Und die Zyste wurde damals operativ entfernt.

Ach komm, das ist masslos übertrieben, Millionen von Frauen haben gelegentlich Zysten die gehen fast immer von ganz alleine weg.

@Goodnight

@Goodnight: Das ist absolut nicht maßlos übertrieben!!!! Meine Tochter hatte Zysten am Eierstock - mit dem Ergebnis 1 Eierstock mußte ihr ganz entfernt werden, der andere zur Hälfte, da die Zysten ins Bösartige umgeschlagen sind. Die Beschwerden, die sie hatte, kamen von Zeit zu Zeit immer wieder. Wäre sie damals rechtzeitig gegangen, hätten die Eierstöcke nicht in der Form entfernt werden müssen!!!!!! Es gibt inzwischen medikamentöse Behandlungen, mit denen die Zysten "eingeschmolzen" werden.

Wenn die Zysten aber schon so weit fortgeschritten sind wie bei meiner Tochter ist das zu spät!

Der Arzt meinte auch, sie wäre leider viel zu spät gekommen!

Deine Aussage sehe ich mit demHintergrund als ganz schön leichtfertig an!

@wagemut

Das ist überhaupt nicht maßlos übertrieben. ich hatte 2 6cm große am Eierstock die noch irgendwie verdreht waren und später sogar geplatzt sind so dass ich Blut im Bauchraum hatte und notfallmäßig operiert werden musste ;)

Was möchtest Du wissen?