Muss ich bei einem Test auf Testosteron bei einer Blutabnahme nüchtern sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein für eine Testosteronbestimmung musst du nicht nüchtern sein.

Nein, für die Blutuntersuchung auf Hormone musst du nicht nüchtern sein; das wäre nur der Fall bei dem Hormon-Speicheltest (da steht alles auf der Anleitung, man macht den Test selbst und schickt ihn dann ins Labor).

Bevor du synthetische Hormonpräparate nimmst,, solltest du dich darüber informieren, was du mit natürlichen Mitteln selbst zu einem vernünftigen Testosteronwert beitragen kannst: z.B. über die Ernährung: https://www.sportnahrung.at/blog/ernaehrungstipps/testosteronspiegel-erhoehen-5-strategien-fuer-einen-natuerlichen-testo-boost

Dann viel Erfolg!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit über 40 Jahren befasse ich mich mit allem, was heilt.

"Für die Blutentnahme zur Hormonbestimmung müssen die Patienten nicht nüchtern sein, sie dürfen ganz normal gefrühstückt in die Praxis zur Blutentnahme kommen."

Findest Du z.B. hier.

https://www.muenchen-andrologie.de/hormonbestimmung

Denke nicht, eigentlich nur für Fett/ und Zuckerwerte.

Testosteronmangel ich werde nicht mehr schlau draus?

Ich bin aktuell 33 Jahre alt und habe einen 2015 diagnostizierten Testoteronmangel mit Symptomen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Gelenkschmerzen, Bauchfett (wirklich nur Bauch), Angstzuständen und Konzentrationsschwierigkeiten.

Damals hat der Urologe mir Testosteron Gel verschrieben. Ich habe dies 6 Monate lang benutzt; es hat nichts geholfen. Außer daß es eine Sauerei gegeben hat und meine Katze wenn sie an mir geschnuppert hat aggressiv wurde.

Von einer Spritze riet er aber ab. Ich ging zu einem Endokrinologen der Diagnostizierte dasselbe. Verschrieb mir ein anderes Gel auch das half nicht wirklich was. Dann war bis Ende März gar keine Substitution. Es ging mir immer schlechter und ich suchte mir einen anderen Endokrinologen. Dieser diagnostizierte mit einem Wert von 1,51 (Norm 2.71-10.68) wieder einen Testosteronmangel. Da ich ihm schilderte, daß das Gel nicht half, gab er mir 3 mal im Abstand von 14 Tagen eine Testoviron Depot Spritze. Die Symptome wurden 100% besser. 

Wenn das hilft, sollte ich einen Monat Pause machen. Blutkontrolle und dann wollte er mir Nebido im Abstand von 3 Monaten verabreichen.

Jetzt war ein Monat Pause. Heute kam der Arztbrief, bei der Blutabnahme kam aber nur noch ein Wert von 0,94 raus also deutlich weniger. Ist das normal? 

Er verschrieb mir nun auch wieder Testosteron Gel für einen Monat, genau dasselbe das damals nicht half. Das habe ich aber gesagt. 

Da Rezepte bei diesem Arzt mit Befund per Post verschickt werden, bin ich total verunsichert. Ich habe den Arzt seit meinem Erstgespräch nicht mehr gesehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?