Muss ein Zahnarzt bei einem Zahn eine Wurzelbehandlung machen...?

5 Antworten

Normalerweise wird vor einer Wurzelbehandlung ein Röntgenbild gemacht. Wenn im Übergang Zahn zu Kieferknochen keine Entzündung feststellbar ist oder der Nerv schon abgestorben ist, wird m.E. nach keine Wurzelbehandlung nötig sein - das wird gemacht, damit eine Entzündung sich nicht weiter durch den Kieferknochen frisst und sich andere Zahnwurzeln ebenfalls entzünden können. Hab gerade eine W.B. hinter mir ;-)

Wenn Du dem Arzt nicht traust, hol Dir eine zweite Meinung bei einem anderen Zahnarzt ein.
Eine kleine Karies tut allerdings noch nicht weh. Schmerzen deuten also schon auf was größeres hin.

Das kann nur ein Zahnarzt feststellen, inwieweit der Zahn behandelt werden muss. Wenn Du dir nicht sicher bist, geh zu einem anderen Zahnarzt und hol Dir eine 2. Meinung

hat der zahnarzt ein röntgenbild gemacht und ist eine entzündung an der wurzelspitze zu sehen? es kann auch sein dass die karies bereits so weit fortgeschritten ist dass der nerv angegriffen wurde. Ich glaube nicht dass ein ZA eine Wurzelbehandlung einfach "aus Spaß" beginnt, er bekommt nämlich kaum etwas dafür und es ist eine Heidenarbeit, es sei denn du zahlst privat.

ne sie hat vorher keine röngenaufnahmen gemacht. sie hat einfach eine wurzelbehandlung gemacht. das war schon komisch, denn der zahn hate nur karies und tat ein bisschen weh, mehr nicht.

@powergirl2010

Das ist sehr verwunderlich dass vorher keine Aufnahme gemacht wurde. Es MUSS eine vorher, während, nach der Wurzelfüllung gemacht werden!!! Das ist vorgeschrieben. Dokumentationspflicht! Sorgfaltspflicht!

Fakt ist wenn die Karies bis zum Zahnnerven geht und man mit keiner CP ( Caries profunda ) und P in unser Fachsprache den Zahnnerv mit einem Medikamenten nicht retten kann bleibt nur eine Wurzelbehandlung übrig. Was ist da bitte schön Geldmacher ein für 32 Eur.....? Du hast ja immer noch die Alternative die Wurzelbehandlung nach den Kassenrichtlinien machen zu lassen und zu Gott zu betten das der Zahn 3 Monate ruhig bleibt und man Ihn dann mit einem Stiftaufbau und einer Krone versehen kann. Alternative ist den Zahn zu ziehen aber eine Brücke kostet wenn Du Sie in weiss haben willst und das Metall von der Krankenkasse wenn Du nicht Härtefall bekommst ca. 900 Eur. bei Härtefall bist Du immernoch mit 550 Eur ca dabei. Allso jeder Zahnarzt wird versuchen den Zahn lebendig zu erhalten. Aber auch Du bist gefordert und das bedeutet erst gar nicht so lange mit der Kariesbehandlung zu warten. Denn es ist keine Seltenheit in der Praxis das die Patienten erst kommen wenn es zu spät ist und dann muss man sich anhören man will abzocken sorry habe ich kein Verständnis für.... Schönen Abend noch.

Was möchtest Du wissen?