Muss ein wurzelbehandelter Zahn immer überkront werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe einen, der nicht überkront ist, und kein Zahnarzt hat je etwas von Überkronen gesagt. Und zwar schon seit über 25 Jahren. Porös ist da gar nichts. Es ist nur ein ästhetisches Problem, denn er ist natürlich mit der Zeit dunkler geworden. Was in meinem Fall aber nicht weiter auffällt.

Wurzelbehandelte Zähne können nicht mehr von "innen" mit Blut und Nährstoffen versorgt werden und werden deshalb mit der Zeit spröde. Insbesondere wenn der Zahn großflächig gefüllt ist, kann es zu tiefen Rissen in diesem Zahn kommen und letztendlich bricht er ab. Häufig ist es deshalb sinnvoll, einen solchen Zahn mit einer Krone zu versehen.

Also eigentlich muss da nicht immer ne Krone drüber, falls der Zahn mit wurzelbehandlung aber nicht mehr zu retten ist, macht man manchmal ne Brücke, aber heute eher Implantate. 

da muss nicht immer eine krone drauf. kommt drauf an wie großflächig das loch ist

Die ZÄ hat jetzt einfach eine Kunststofffüllung rein gemacht und meinte, dass es aber später doch ne Krone drauf muss.

Was möchtest Du wissen?