Muss die Berufsgenossenschaft den Zeitausfall für Orthopädiebesuche erstatten?

3 Antworten

Hoi.

Naja, für den Tag kannst du Verletztengeld beantragen und dir die Reisekosten ersetzen lassen. Allerdings nur auf Basis deines alten Einkommens, zur Zeit des Arbeitsunfalles - nicht nach heutigem Maßstab deiner Selbständigkeit.

§ 39 SGB VII Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und ergänzende Leistungen

(1) Neben den in § 44 Abs. 1 Nr. 2 bis 6 und Abs. 2 sowie in den §§ 53 und 54 des Neunten Buches genannten Leistungen umfassen die Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und die ergänzenden Leistungen

1.Kraftfahrzeughilfe,
2.sonstige Leistungen zur Erreichung und zur Sicherstellung des Erfolges der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und zur Teilhabe.

(2) Zum Ausgleich besonderer Härten kann den Versicherten oder deren Angehörigen eine besondere Unterstützung gewährt werden.

§ 43 SGB VII Reisekosten

(1) Die im Zusammenhang mit der Ausführung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder zur Teilhabe am Arbeitsleben erforderlichen Reisekosten werden nach § 53 des Neunten Buches übernommen. Im Übrigen werden Reisekosten zur Ausführung der Heilbehandlung nach den Absätzen 2 bis 5 übernommen.

(2) Zu den Reisekosten gehören

1.Fahr- und Transportkosten,
2.
Verpflegungs- und Übernachtungskosten,
3.Kosten des Gepäcktransports,
4.Wegstreckenentschädigung

für die Versicherten und für eine wegen des Gesundheitsschadens erforderliche Begleitperson.

(3) Reisekosten werden im Regelfall für zwei Familienheimfahrten im Monat oder anstelle von Familienheimfahrten für zwei Fahrten eines Angehörigen zum Aufenthaltsort des Versicherten übernommen.

(4) Entgangener Arbeitsverdienst einer Begleitperson wird ersetzt, wenn der Ersatz in einem angemessenen Verhältnis zu den sonst für eine Pflegekraft entstehenden Kosten steht.

(5) Das Nähere regeln die Verbände der Unfallversicherungsträger durch gemeinsame Richtlinien.

Ciao Loki

für den Tag kannst du Verletztengeld beantragen

Hallo Loki,
vielen Dank für die Antwort, aber wo in dem Paragraph steht denn das mit dem Verletztengeld? Kann da nur das mit den Reisekosten eindeutig herauslesen...

THX

@Scolex

Durch den Arzttermin bist du ja arbeitsunfähig und bei AU steht dir Verletztengeld zu.

Der Sachbearbeiter der BG sei gerade im Urlaub und kommt erst am 14. August wieder.


Warum fragst Du nicht einfach Deinen Sachbearbeiter?

Der sei gerade im Urlaub und kommt erst am 14. August wieder.

@Scolex

Da es hier keine Frage ist, die nur auf Dich persönlcih ausgerichtet ist, sollte doch wohl ein anderer Sachbearbeiter das auch beantworten können.

Leider habe ich mit der BG auch schon ähnliches erlebt. Mein Sachbearbeiter war im Vaterschaftsurlaub. Das gönne ich ihm ja, aber deswegen will ich trotzdem mein Geld.

Wer zahlt Krankenkassenbeiträge während AU Bezug von Verletztengeld (BG)?

Ich bin seit knapp einem Jahr aufgrund eines schweren Arbeitsunfall AU (mehrere ops, derzeit noch in Rehamassnahmen) und beziehe von der BG Verletztengeld. (Pflichtversichert)

Ich bin selbstständig und bei der AOK freiwillig gesetzlich versichert.

Erst durch Zufall bin ich heute darüber gestolpert, dass meine monatlichen Kk Beiträge wohl durch die BG übernommen werden könnten - zumindest scheint dies ja in §§ 192,235 und 251 SGB V geregelt zu sein. Anscheinend wird lediglich eine Beitragsübernahme bei privat versicherten NICHT übernommen. Dies trifft ja bei mir nicht zu.

Drei Fragen hierzu:  1) stimmt obige These oder bin ich auf dem Holzweg - finanziell wäre das beim knapp bemessenen Verletztengeld natürlich eine riesige Hilfe für mich.

2) eine rückwirkende übernahme der kk Beiträge (da ich bis dato alles stets brav weiter gezahlt habe) ist möglich?

3) führt mein Weg mich erst zur aok (und ich forder die Beiträge zurück.. ) oder zur BG weil die ja meine Leistung (Verletztengeld) bezahlt!?

Würde mich super über Antworten freuen - da mir das jetzt am Freitag um 22 Uhr aufgefallen ist und nicht ganz bis Montag abwarten kann. Ich hoffe hier nicht als raffzahn herüber zu kommen.. Aber so bisschen Hoffnung habe ich schon darauf - da es seit dem Unfall schon sehr sehr eng finanziell ist.

Ich hoffe hier natürlich auf eine Antwort von loki und Co. Sind ja paar Experten hier unterwegs. (ich glaube diesbezüglich sogar mal etwas am Rande geschrieben zi haben, finde es aber nicht mehr)
Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?