Muskelzuckungen am Oberschenkel?

4 Antworten

kommen auch sonst noch irgendwelche missempfindungen hinzu, zb kälte- oder hitzegefühl, kribbeln usw? meinst du einen "normalen" tick oder eher was anderes? ist es ein klar umrissenes gebiet, und immer das selbe?

Hmm..ne eigenlich nicht! Jedenfalls ist es mir nicht bewusst aufgefallen... aber es is sauunangenehm und wird auch immer heftiger..die Zuckungen kann man sogar durch ne dicke Jeans sehen..

@Sanjana18

Jap genau... aber dann eben ziemlich lange und heftig!

@Priscillaschatz

also ich würde dir raten, eine runde joggen zu gehen, damit der muskel "richtige" informationen erhält... ansonsten homöopatisch "ignatia" D6, aber das wirst du wahrscheinlich nicht zuhause haben...

@Sanjana18

Ehm nee...das habe ich gerade mal nich zuhause..hab normalerweise aber sonst immer sowas zuhause lach Hmmm..das mit dem Joggen is aber eigentlich nich sehr hilfreich..ich jogge jeden Tag mit meinem Vater..sowas dürfte also gar nich passieren..und genug trinken und gesund ernähren tu ich mich auch...ich hab echt keine ahnung..:(

Da kommen mehrere Möglichkeiten in Betracht. 1.) Du hast dich körperlich überanstrengt 2.) Dir fehlt Magnesium 3.) Stoffwechselerkrankungen, Bandscheibenvorfall, Neurologische Erkrankungen etc. pp. können auch solche Symptome hervorrufen. Sofortmaßnahme: Magnesium einnehmen (kann man nicht überdosieren. Mind. 300 mg nehmen, besser mehr.) Ruhe, um der Muskulatur Zeit für Erholung zu geben. Nützt das nichts bwz. werden die Symptome schlimmer: Ab zum Arzt. Treten Schmerzen und Fieber auf, dann gleich!

Ich hatte das auch über lange Zeit. Bei einem Büro-Job fehlte mir Bewegung (daher war die Überanstrenungen auszuschließen) und gute Ernährung.

Mit Magnesium habe ich das wegbekommen. Wenn es nach 3,4 Tagen nicht besser geworden ist bzw. die Muskelzuckungen zu sichtbaren Bewegungen des Beins führen, dann würde ich sicherheitshalber zum Sportmediziner bzw. Endokrinologen gehen.

Verschiedene Möglichkeiten. Arzt, Neurologe hilft weiter.

Was möchtest Du wissen?